Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Schwanger trotz Periode?"

Anonym

Frage vom 14.12.2007

Hallo!
Mein Sohn ist 6 Jahre alt. Seitdem nehme ich keine Verhütungsmittel.
Mit meinem Freund habe ich GV und zur Verhütung praktizieren wir coitus interruptus.
Seit ca. 1,5-2 Monaten bemerke ich konstantes Brustwachstum, Ziehen in der Brust als ob Milch einschießt und das besonders in der Brust, aus welcher mein Sohn vorrangig gestillt wurde. Zuerst habe ich das Ziehen in dieser und dann ganz leicht in der Anderen. Sie sind schwerer gewoden und das, obwohl ich nicht an Gewicht zugelegt habe. Die Symptome verstärken sich um ein vielfaches, wenn an den Brustwarzen gesaugt wird! Außerdem bemerke ich eine gewisse Gelassenheit zum thema Baby, obwohl ich vorher große Bedenken hatte. Habe irgendwie Nestbauinstinkt und kriege das Thema Baby nicht mehr aus dem Kopf. Bin total glücklich, wenn ich daran denke und finde auf einmal alle Babys, die ich sehe(arbeite im Handel), total süß! Bekomme meine Regel seit zwei Monaten sehr schwach und verkürzt. Ein Schwangerschaftstest letzte Woche, einige Tage vor Beginn der Regel, war negativ. Den Prolaktinspiegel habe ich schon überprüfen lassen: alles im normalen Bereich. Freundinnen erzählen nun, daß sie frauen kennen, die trotz Regel schwanger waren. Könnte es sein , daß ich schwanger bin?
nach kurzem Stöbern in den Fragen fiel mir noch was ein:
Habe seit einiger zeit auch das Gefühl gehabt, ich habe vielleicht eine blasenentzündung. Seit ca.. 2 Monaten. Habe schon zweimal den Urin untersuchen lassen und war immer alles super in Ordnung. Vor 1,5 Wochen hatte ich morgens nach dem Aufstehen massive Kreislaufprobleme mit Übelkeit usw. Ich schob es auf einen Virus und ließ mir Antibiotika verschreiben. Danach folgten Rückenschmerzen, verbunden mit leichter Übelkeit usw. Ich schob es auf die Niere. Aber der Urintest beim Hausarzt am darauffolgendem Tag war auch wieder super in Ordnung. Mittlerweile habe ich keine Morgenübelkeit mehr. Aber wie schon in vorrausgegangener Fragestellung trotzdem meine Regel. Wenn auch verkürzt und aprupt zu Ende.

Antwort vom 17.12.2007

Schwangerschaften trotz Regelblutung sind äußerst selten, kommen aber tatsächlich vor. Es kann aber auch sein, dass Ihre veränderte Einstellung zum Thema Baby die körperlichen Veränderungen begünstigen. Da Sie allerhand körperliche Symptome haben, die nicht zu Ihrem gewohnten Befinden passen, würde ich eine gründliche Untersuchung bei der Hausärztin empfehlen, evtl auch einen zusätzlichen Check bei der Frauenärztin. Zusätzlich können Sie sich ja auch mit Ihrem Partner darüber verständigen, wie er über das Thema Baby denkt und vielleicht wollen Sie künftig auf Ihre -ohnehin nicht sehr sichere- Verhütung verzichten und das "Projekt Baby" angehen??? Ich wünsche Ihnen alles Gute, vielleicht hören wir ja wieder von Ihnen ;-)?

32
Kommentare zu "Schwanger trotz Periode?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: