Themenbereich: Schwangerschaft

"Kann ich Uterogest auch ohne ärztliche Verordnung nehmen?"

Anonym

Frage vom 18.12.2007

hallo liebe Hebammen,
ich bin in der 6ssw,hatte gestern braunen ausfluß,war beim arzt,alles ok,danach ein bischen frisches blut,wieder beim arzt alles soweit in ordnung bin allerdings ne woche krank geschrieben,und soll mich schonen.kann ich dem arzt in der hinsicht vertrauen oder sind das anzeichen einer fehlgeburt?und was heisst schonen,darf ich spazieren gehen?ich hab gelesen das man utrogest nehmen sollte,darf ich dies auch ohne arztliche verordnung einnehmen?


Antwort vom 20.12.2007

Leichte Blutungen in der Frühschwangerschaft kommen meist nicht aus de Gebärmutter sondern vom Muttermund, der stärker durchblutet ist als sonst und daher leicht kleine Gefäße platzen, die dann ein bisschen bluten. Diese Blutung ist harmlos, hört von selber auf und hat nichts mit einer drohenden Fehlgeburt zu tun. Unter "Schonen" ist im Moment vor allem zu verstehen, dass Sie am besten ein paar Tage auf Geschlechtsverkehr verzichten, da die mechanische Reizung des MuMu durch den Penis die Blutung verstärken könnte. Normale Belastung wie Spaziergang, gemäßigter Vorweihnachtsstress etc ist m E unbedenklich. Von der unverordneten Einnahme von Utrogest od ähnl. würde ich eher abraten. Was Ihnen gut tun könnte zur Entspannung und zum Abschalten ist Melissentee, wenn Sie ihn mögen. Alles Gute!!

20
Kommentare zu "Kann ich Uterogest auch ohne ärztliche Verordnung nehmen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: