Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Listeriose durch Kochschinken und Krautsalat?"

Anonym

Frage vom 07.01.2008

Hallo,

ich habe eine Frage zu Listeriose.
Ich bin in der 16. SSW und habe jetzt gehört /gelesen, dass man weder Krautsalat noch abgepackten Kochschinken essen sollte. Beides habe ich in letzter Zeit aber sehr häufig gegessen. Wie wahrscheinlich ist eine Listeriose-Infektion und welche Folgen hätte diese für mein Baby?

Mit freundlichen Grüßen
Judith

Antwort vom 13.01.2008

Der Schinken, den Sie gegessen haben, ist erstens gekocht und zweitens vermutlich zusätzlich konserviert; dass sich im Kraut Listerien vermehren, ist mir nicht bekannt. Nach meiner Einschätzung ist die Gefahr gering, dass Sie sich über eins dieser Lebensmittel mit Listerien infiziert haben. Wenn Sie weiterhin unsicher sind, kann Ihre Gynäkologin per Laboruntersuchung den Erreger im Blut nachweisen; die Untersuchung müssen Sie vermutlich selbst bezahlen.

25
Kommentare zu "Listeriose durch Kochschinken und Krautsalat?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: