Themenbereich: Stillen

"Wie kann ich Stillhütchen abgewöhnen?"

Anonym

Frage vom 09.01.2008

Hallo, ich hab eine Frage: Mein Sohn wird morgen 4 wochen alt. Von Anfang an klappte das Stillen nicht so richtig, deshalb habe ich seit dem ich das Krankenhaus verlassen habe, abgepumpt. Gerade eben hat er zum ersten mal richtig getrunken allerdings nur mit Stillhütchen ohne funktioniert es gar nicht. Allerdings schreit er nach dem Stillen immer noch weiter als ob er noch Hunger hätte. Deshalb meine Frage: wie weiß ich ob er genug getrunken hat und wie bekomme ich ihn vom Stillhütchen weg? Denn ohne macht er gar keine anstallten zu saugen und fängt sofort an zu weinen. Dazu muss ich sagen das ich sehr flache Brustwarzen habe. Aber selbst wenn ich sie einwenig angepumpt habe nimmt er sie nicht.
Würde mich sehr über eine Antwort freuen! Vielen Dank im Voraus
Gruß Antje

Antwort vom 13.01.2008

Hallo,

zuerst einmal möchte ich Ihnen gratulieren zu Ihrem Sohn und daß Sie versuchen auch nach einem "verkorksten" Stillstart, dieses wieder zu aktivieren.
Wenn Ihr Sohn wirklich 4 Wochen nur abgepumpte Milch aus der Flasche getrunken hat, finde ich es schon super wenn er mit Hütchen an der Brust trinkt.
Das ist nämlich viel anstrengender und viele "Flaschenkinder" können dieses stärkere Saugen nicht mehr leisten, da sie es einfach nicht gelernt haben.
Ihr Sohn muß sich also für seine Milchmahlzeit jetzt mehr anstrengen und deshalb ist er auch etwas unruhiger nach dem Stillen.
Versuchen Sie ihn bitte einfach öfter anzlegen, legen Sie sich warme Tücher vor dem Stillen auf die Brust, damit der Milchfluß so schnell wie möglich ist.
Versuchen Sie diese unruhige Zeit mit Ruhe und Geduld zu überstehen, es zahlt sich danach aus. Ihr Sohn wird es begreifen, daß er mehr arbeiten muß, aber das kann ein paar Tage dauern.
Immer wieder anlegen, dann schafft er das.
Wenn dann das Stillen insgesamt ruhiger verläuft, probieren Sie bitte immer wieder das Hütchen zu entfernen. Also erst ein bißchen mit Hütchen trinken lassen, dann einfach schnell wegnehmen und gleich wieder anlegen.
Nur Mut, daß mag 10 mal nicht klappen und beim 11. ist plötzlich alles gut.
Wichtig ist nur, daß Sie den Mut nicht verlieren und immer wieder probieren.
Versuchen Sie auch noch eine Nachsorgehebamme in Ihrem Ort zu erreichen, die Nachsorgen werden bis zur 8. Woche von der Krankenkasse bezahlt.
In solchen Fällen ist es immer hilfreich, wenn jemand vor Ort das Stillen unterstützt.

Ich drücke Ihnen die Daumen!

Diekmann

27
Kommentare zu "Wie kann ich Stillhütchen abgewöhnen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: