Themenbereich: Beginn der Beikost

"Wie kann ich die Mahlzeiten verbessern?"

Anonym

Frage vom 14.01.2008

Liebes Hebammenteam,

unsere Tochter ist jetzt 5 1/2 Monate alt. Seit sie 5 Monate alt ist, füttern wir ihr Mittags Gläschenkost, weil sie in immer kürzeren Abständen kam. Mal isst sie mehr und mal weniger, aber mehr als 100g schafft sie einfach nicht. Wir haben jetzt die Milchflasche (200ml Lactana2) Mittags weggelassen und bieten ihr dann Fenceltee, Fencel-, Kümmel-, Anistee, Wasser oder verdünten Saft an, sie trinkt nichts davon, wenn sie merkt es ist nicht ihre Milch. An manchen Tagen isst sie nur 5-6 Löffelchen und will nichts nebenher trinken und brüllt dann vor Hunger wie am Spieß. Vielleicht mag sie ja auch nur die Pastinaken mit Birne/Apfel vermischt nicht. Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll, damit sie mehr isst und überhaupt nebenbei in der Mittagszeit was trinkt. Die Flasche am Nachmittag (200ml - Lactana2) trinkt sie auf einmal aus und ist dann enttäuscht, (sie weint dann kurz) wenn sie schon leer ist. Bitte geben Sie mir einen Rat!!!!

Antwort vom 16.01.2008

Hallo! Geben Sie Ihrer Tochter Zeit. Sie ist noch ein Säugling. Grundsätzlich wird empfohlen bis zum 6. Monat zu stillen bzw.ausschließlich die Flasche zu füttern. Wenn Sie mittags 100 g Brei zunächst ißt, sollten Sie ihr danach ruhig noch Milch anbieten, wenn Sie noch Hunger hat. Außerdem könnten Sie es mit einem anderen Gemüse, wie Karotten oder Kürbis versuchen(ruhig mit etwas Rapsöl und Kartoffeln). Ihr Verdauungstrakt wird sich dann nach und nach an die feste Kost gewöhnen und sie wird soviel essen, daß sie von dem Brei satt wird. Drägen Sie sie nicht zu sehr, sonst ist das Essen und Trinken für Ihre Tochter nachher Zwang. Bieten Sie ihr immer wieder am Tag etwas Tee oder Wasser an(nicht nur zur Mahlzeit), dann gewöhnt sie sich spielerisch ans Trinken. Im Moment bekommt sie auf jeden Fall genug Flüssigkeit(auch über den Brei). Alles Gute.
Cl.Osterhus

22
Kommentare zu "Wie kann ich die Mahlzeiten verbessern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: