Themenbereich: Flaschennahrung

"Was kann ich gegen Verstopfung tun?"

Anonym

Frage vom 21.01.2008

Hallo, mein Sohn ist jetze 9 Wochen alt und hat von Anfang an gespuckt. Mit etwa 3 Wochen hab ich abgestillt und Milupa Pre Nahrung gegeben. Jezt hab ich vor 6 Tagen auf Aptamil AR Nahrung umgestellt und mit dem spucken ist es besser geworden. Leider hat er jetzt Verstopfung bekommen und vom Kinderarzt einen Einlauf. Bei jeder Nahrung gebe ich einen Teelöffel Milchzucker dazu, ist aber bis jetzt nicht wirklich besser geworden. Ist immer noch sehr hart der Stuhlgang. Muss dazu sagen, das er schon bei der anderen Nahrung immer sehr festen Stuhlgang hatte und sich immer gequält hat bis es draussen war. Außerdem machen Ihn Blähungen zu schaffen. Kann das vielleicht auch an dem Wasser liegen, das bei uns sehr kalkhaltig ist? Und was für Wasser gibt es da zu kaufen?
Und wie lange darf man das Milchzucker verwenden?.
Vielen Dank im vorraus.

Antwort vom 23.01.2008

Hallo! Es gibt diese Kinder, die immer einen Teil ihrer Nahrung ausspucken und die vermehrt mit Blähungen zu tun haben. Das ist ganz normal. Man kann viele Gründe suchen und auch finden, aber niemals weiß man genau woran es liegt. Sie könnten versuchen, das zu akzeptieren, nicht immer darüber nachzudenken und somit vielleicht gelassener werden und damit Ihr Kind auch(Druck ablassen).
Am Wasser liegt es sicher nicht, denn das wird abgekocht und ist dadurch kalkreduziert. Sparen sie sich das Geld und kaufen Sie kein abgepacktes Wasser.
Wenn sich Ihr Sohn beim Stuhlgang sehr schwer tut, helfen Sie ihm lieber mit einem Minieinlauf(Apotheke), denn der Milchzucker wird auf Dauer seine Darmperistaltik völlig larmlegen und dem Darmmilieu schaden. Geben Sie Ihrem Sohn zwischendurch immer wieder Kümmel/Fenchel/Anis-Tee zu trinken, dadurch wird der Stuhl eventuell weicher.
Vielleicht ist Ihre Hebamme in Homöopathie bewandert oder kennt einen erfahrenen Homöopathen in Ihrer Nähe, der bei diesem Problem sicher helfen kann. Alles Gute.
Cl.Osterhus

23
Kommentare zu "Was kann ich gegen Verstopfung tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: