Themenbereich: Flaschennahrung

"wie kann ich unruhiges Trinken günstig beeinflussen?"

Anonym

Frage vom 11.02.2008

Meine Tochter Mia (9 Wochen) macht seit einiger Zeit Probleme beim Fläschchengeben. Auf grund massiver Stillprobleme (2 Staus und eine beidseitige Brustentzündung innerhalb kürzester Zeit) habe ich bereits nach 14 Tagen aufgehört zu stillen. Seitdem bekommt Mia die Pre-Ha Nahrung von Humana. Die verträgt sie sehr gut. Allerdings macht die Kleine nun seit bestimmt 4 Wochen Theater an der Flasche. Sie trinkt 2-3 Schlucke um dann lauthals zu meckern, in das sie sich sogar noch hineinsteigert. Sie zappelt und wirft das Köpfchen hin und her. Ich habe es aufgrund von Tipps aus anderer Quelle schon mit Teesaugern statt Milchsaugern probiert, die Marke (von NUK auf Avent)gewechselt sowie sämtliche Reize beim Füttern reduziert bzw ausgeblendet. Trotzdem klappt es nur selten,nämlich nachts, wirklich gut. Hätten Sie vielleicht noch einen Tipp für mich? Ich weiß bald nicht mehr weiter.

Antwort vom 11.02.2008

Hallo! Ich schließe mal aus, daß Ihre Tochter einen Pilz im Mund hat, denn dann trinken die Kinder auch schlecht.
Sie sollten sie wirklich nur nach Bedarf füttern und vielleicht ist ihr Appetit im Moment nicht so groß. Eine letzte Möglichkeit wäre die, die Nahrung auf normale Pre umzustellen, wenn in der Familie keine massiven Allergien bestehen.
Ansonsten müssen Sie wohl oder übel diese Phase solange ertragen wie sie dauert. Oft geht es so plötzlich, wie es gekommen ist. Alles Gute.
Cl.Osterhus

22
Kommentare zu "wie kann ich unruhiges Trinken günstig beeinflussen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: