Themenbereich: Beginn der Beikost

"Hat mein Kind Zahnungsbeschwerden?"

Anonym

Frage vom 21.02.2008

Liebes Hebammen-Team,
meine Tochter Jule ist jetzt 7,5 Monate alt. Sie bekommt seit 6 Wochen mittags Gemüse- bzw. Gemüse-Fleisch-Brei, seit ca. 4 Wochen schafft sie es ein ganzes Gläschen davon zu essen. Sie verträgt alles bis auf die Kohlsorten. Allerdings haben wir seit 2 Tagen das Problem dass sie auf einmal während dem Essen das Schreien und Weinen anfängt. Es ist dann so arg, das sie sich in ihrem Stuhl immer und immerwieder mit ihrem Oberkörper nach hinten wirft. Es ist aber nicht so, das es ihr nicht schmeckt da sie immer wieder den Mund aufmacht und mehr haben möchte. Sie ißt auch trotzdem ihr Gläschen fast ganz auf. Kann es sein das es Zahnbeschwerden sind? Zähne hat sie nämlich noch keine. Aber müßte sie dann nicht auch während ihrer Flaschenmahlzeit weinen? Was können Sie mir raten? Ich will ihr natürlich nicht wieder mittags eine Flasche geben nur das sie nicht schreit. Vielen Dank schon im Voraus für Ihren Ratschlag.

Anonym

Antwort vom 02.03.2008

Hallo, es könnte durchaus sein, dass ihr was im Mund weh tut und das könnte ein Zahn sein, der da durchkommen will. Oft speicheln die Kinder dann besonders viel, wollen ständig an irgendetwas nagen und haben evtl. noch einen wunden Po mit ungewöhnlichem Stuhlgang(stinkend oder in der Farbe/Konsistenz verändert). Vielleicht reicht es schon aus, das Kind an Ihre erhöhten Knie zu lehnen und es so vis-a-vis zu füttern. Lenken Sie ihr Kind evtl. noch ab, indem es einen eigenen Löffel in die Hand bekommt während des Fütterns. Alles Gute,Barbara

23
Kommentare zu "Hat mein Kind Zahnungsbeschwerden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: