Themenbereich: Stillprobleme

"Wie kann ich mein Kind an die Flasche gewöhnen?"

Anonym

Frage vom 05.03.2008

Hallo,

unsere Tochter (6 Monate) wurde bis 5 Monate voll gestillt. Ab da gab es den ersten Brei am Abend. Das war auch kein Problem. Inzwischen hat sie zwei Zähne bekommen und beißt beim Stillen sehr doll zu. Ich wollte deshalb auf Flaschennahrung umsteigen, aber unsere Tochter verweigert Milch aus der Flasche. Tee trinkt sie. Sowie ich ihr Milch geben will spuckt sie und nimmt den Sauger nicht. Auch mein Mann hat es schon versucht. Eine Trinklerntülle haben wir auch schon probiert, mit dem gleichen Ergebnis. Auch mit unterschiedlicher Milch haben wir es versucht weil wir dachten es liegt am Geschmack. Das Einzige was sie genommen hat war Milch vom Löffel. Was können wir denn machen, dass sie sich doch noch an die Flasche gewöhnt??? Man sollte sicherlich nicht alle Mahlzeiten gleich auf Brei umstellen?!?! Zumal es für allergiegefährdete Kinder wenig Milchbrei gibt.

Mit freundlichen Grüßen


Anonym

Antwort vom 06.03.2008

Hallo, zur Allergieprophylaxe wäre es günstig, noch weiter zu stillen und ganz gemächlich eine Stillmahlzeit nach der anderen durch Beikost zu ersetzen. Versuchen Sie doch, Ihre Tochter ganz energisch von der Brust zu nehmen, wenn sie anfängt zu beißen, bis sie normal trinkt. Sie wird trinken wollen, weil sie ja Hunger hat und muss sich einfach umgewöhnen!
Ansonsten können Sie Säuglingsmilch(am besten Premilch)auch aus dem Glas anbieten und einfach immer wieder ein Fläschchen anbieten, vielleicht nimmts sie es doch irgendwann. Beim Milchfläschchen braucht es eine größere Öffnung am Sauger als bei Tee aus der Flasche! Den Brei können Sie auch als Milchbrei mit der Säuglingsnahrung anrühren, vielleicht kommt sie auch dadurch auf den Geschmack. Geduld, Geduld! Alles Gute,Barbara

21
Kommentare zu "Wie kann ich mein Kind an die Flasche gewöhnen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: