Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

"Frühe Fremdelphase gegenüber dem Vater?"

Anonym

Frage vom 07.03.2008

Liebe Hebammen,
meine Tochter ist fast 13 Wochen alt. Bisher war sie fröhlich, ausgeglichen und kontaktfreudig. (hat auch fremde angelächelt und ihnen was "erzählt")Mein Mann kümmerte sich vor und nach der Arbeit und auch am Wochenende ausgiebig um sie, ihr schien das auch gut zu gefallen. Seit ca. 1 Woche brüllt sie ihn nun regelrecht an, wenn sie mit ihm alleine ist. Sobald sie registriert, dass ich den Raum verlasse, schreit sie und macht dabei einen total panischen eindruck. Sie lässt sich dann nur noch von mir beruhigen. Sobald ich sie dann auf den Arm nehme, entspannt sie sich wieder sehr schnell. Mein Mann hat sich schon den Bart abrasiert, weil er vermutete, es könnte irgendwie damit zusammenhängen. Tagsüber bin ich mit ihr alleine. Wenn ich dann einmal für kurze Zeit ausser Sichtweite bin, beschäftigt sie sich mit dem Mobile oder ihren Händen oder gurgelt einfach fröhlich vor sich hin. Sie wird voll gestillt und ist gut entwickelt. Was sollen wir tun? Ist das eine (sehr verfrühte) fremdelphase? Für meinen Mann ist das sehr belastend, da sich sein eigener Vater nie um ihn gekümmert hat und er es so gerne besser machen möchte.
Ich wäre sehr dankbar für einen Rat. Mit freundlichen Grüssen

Anonym

Antwort vom 08.03.2008

Hallo, es ist eine Phase, die wieder vorbeigehen wird, die aber sicher anstrengend und auch belastend sein kann. Wichtig ist, dass Ihr Mann sich nicht abschrecken läßt, dass Sie zu dritt sich soviel Zeit und Ruhe wie möglich gönnen. Er soll viel mit ihr sprechen/ihr etwas vorsingen, auch wenn sie bei Ihnen auf dem Arm ist; vileleicht braucht es im Moment auch immer etwas mehr Zeit und eine langsame Annäherung, erst seine vertraute Stimme, bis er sie auf den Arm nehmen kann. Einige Tage hintereinander miteinander werden die Lage auch entspannen(Ostern und damit mehr Zeit zu dritt?!? steht vor der Tür). Alles Gute,Barbara

20
Kommentare zu "Frühe Fremdelphase gegenüber dem Vater?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: