Themenbereich: Abpumpen

"Zu wenig Milch beim Abpumpen"

Anonym

Frage vom 10.03.2008

Hallo!
Ich habe morgen einen Termin. Wollte für meinen Sohn (6 Wo) eigentlich Muttermilch abpumpen, aber das ergab nur knapp 60 ml.
Jetzt meine Frage: Kann die Mahlzeit dann halb Muttermilch und halb Flaschennahrung gegeben werden, oder ist es besser dann nur Flaschennahrung zu geben?

Sollte es mit dem abpumpen weiterhin nicht klappen, kann man dann ab und an Flaschennahrung geben oder ist dies nicht zu empfehlen?

Danke

Antwort vom 10.03.2008

Hallo, Muttermilch ist das Beste, was Sie Ihrem Kind geben können. Von daher sollte der Anteil an MM so groß wie möglich sein. Sie können die abgepumpte Milch im Gefrierschrank sammeln, wenn bei einem mal abpumpen nicht genug zusammen kommt. Sie können sich von einer Hebamme noch mal zeigen lassen, wie Sie am besten abpumpen können. Sie haben noch Anspruch bis zur 8. Woche auf Wochenbettbesuche und bis zum Ende der Stillzeit Anspruch auf vier telefonische und vier persönliche Beratungen bei Stillproblemen.
Wenn Sie ab und an Flaschennahrung geben, kann es sein, dass Ihre Milch zurück geht. Sie können in unserem Archiv noch nach Tips für die Milchbildung suchen.
Es gibt ein Öl, mit dem Sie die Brust vor dem abpumpen einmassieren können, damit der Milchfluss verbessert wird. es heisst "Oleum lactagogum" und ist in der Apotheke erhältlich. Wenn Sie zu Allergien neigen, sollten Sie nur Nahrung mit dem Zusatz "HA" verwenden. Ansonsten ist eher Pre-Milch als eine 1er oder 2er-Nahrung zu empfehlen, wenn Sie wirklich auf Flaschennahrung ausweichen müssen.
Ihnen alles Gute, Monika

29
Kommentare zu "Zu wenig Milch beim Abpumpen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: