Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Besteht Gefahr durch Salmonelleninfekt?"

Anonym

Frage vom 14.03.2008

Hallo, ich bin in der 7. Woche schwanger und habe heute erfahren, dass sich der Sohn (2Jahre alt) meines Partners mit Salmonellen angesteckt hat. Wir hatten ihn jetzt einige Tage während seiner Erkrankung bei uns. Da es dem Lütten nur letztes Wochenende (bei seiner Mutter) schlecht ging und er diese Woche wieder relativ fit war/ist, sind wir von einem Magen-Darm-Virus ausgegangen. Meinem Partner und mir geht es bisher recht gut, können trotzdem noch Risiken für das Ungeborene oder für mich bestehen?

Vielen Dank für eine Antwort ;)

Antwort vom 16.03.2008

Hallo, wenn Se selbst Durchfall bekommen sollten, dann wäre eine baldige Behandlung sinnvoll. Die Risiken für das Ungeborene entstehen hauptsächlich durch starken Flüssigkeitsverlust und einen schlechten Allgemeinzustand der Mutter, weniger durch die Salmonellen an sich. Sie können davon ausgehen, dass Ihr eigenes Befinden ein guter Gradmesser ist. Solange Sie sich selbst also nicht ausgesprochen schlecht fühlen, bekommt Ihr Baby von einer eventuellen Infektion auch nichts mit. Salmonellen übertragen sich nicht so leicht von Mensch zu Mensch. Die Infektion erfolgt hauptsächlich über kontaminierte Nahrung. Wahrscheinlich bleiben Sie einfach gesund. Wenn nicht, ist nur die frühzeitoige Behandlung der Infektion wichtig.
Alles Gute, Monika

22
Kommentare zu "Besteht Gefahr durch Salmonelleninfekt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: