Themenbereich: Fehlgeburt

"Unbemerkte Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 23.03.2008

Guten Tag,
kann es sein, dass man eine Fehlgeburt nicht bemerkt, also keine Anzeichen verspürt. Ich habe gehört, dass es vorkommt, dass das Kind im Mutterleib verstirbt und das erst Wochen später festgestellt wird. Kommt das häufig vor?

Antwort vom 23.03.2008

Hallo, wenn das Kind abstirbt, dauert es immer eine Weile bis der Körper der Frau das "merkt" und eine Fehlgeburt einleitet. Normalerweise sinkt dann die Konzentration des Schwangerschaftshormons bis der Hormonspiegel nicht mehr ausreicht, um die Schwangerschaft aufrecht zu erhalten. In den ersten drei Monaten sind Fehlgeburten noch relativ häufig. Dass eine Fehlgeburt über längere Zeit unbemerkt bleibt ist selten. Durch die vielen Ultraschalluntersuchungen, die heute unnötgerweise in der Frühschwangerschaft gemacht werden, wird häufiger als früher zufällig festgestellt wird, dass das Herz des Kindes nicht mehr schlägt. Ein Vorteil ist diese frühe Feststellung nicht. Sie führt zu häufigeren Eingriffen und bei den Frauen zu dem Gefühl etwas nicht gemerkt zu haben, was nur durch Technik festgestellt werden kann und beunruhigt auch Frauen bei denen alles in Ordnung ist. Ihnen alles Gute, Monika

28
Kommentare zu "Unbemerkte Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: