Themenbereich: Fehlgeburt

"Wiederholte frühe Fehlgeburten"

Anonym

Frage vom 25.03.2008

Guten Abend
Ich habe 2 gesunde Töchter (3J. und 2j.). Vor 5 Monaten hatte ich 2 Fehlgeburten hintereinander, kaum den SStest gemacht nach einer Woche sehr starke Blutungen, der HCG-WErt war auch nicht immer hoch genug meinte meine FA. er ging immer schnell musste keine Ausschabung machen, ich hatte auch keine Schmerzen, man sagt ja man hat starke Bauchschmerzen wenn man das kind verliert ich habe gar nichts bemerkt, ich fühlte mich sehr gut, und plötzlich war es einfach vorbei. Dann habe ich 3 Monate Pause gemacht und mit der Pille verhütet. Ich hatte das letzte Mal die Periode am 27. februar. ich habe einen heute einen SStest gemacht zeigt schwach positiv an, und ich habe so Angst, dass es wie bei den letzten 2 passiert, dort zeigte der Test auch immer schwach positiv. Ich weiss bei den Tests wo ich bei meinen Kindern schwanger war, waren die eindeutig positiv. Oh je, ich weiss wirklich nicht was ich denken soll.

Antwort vom 25.03.2008

Hallo, ich nehme an, dass Sie die Tests bei den vorangegangenen Fehlgeburten genauso früh gemacht haben. Es ist zwar möglich, dass mit den heutigen Tests eine Befruchtung schon vor Ausbleiben der Periode oder kurz danach festgestellt werden kann, gut für die Frauen ist dies jedoch nicht. Ein früher Test zeigt lediglich an, dass eine Befruchtung stattgefunden hat, wenn sich das Ei jedoch nicht oder nicht richtig einnistet oder sich nicht entwickelt, geht es mit einer eventuell etwas verspäteten Blutung wieder ab. Wo Frauen also früher dachten, dass sich die Periode etwas verspätet hat, haben Sie nun das Gefühl mit Ihnen wäre etwas nicht in Ordnung. Zu diesem Zeitpunkt ist auch mit Ultraschall noch gar nichts zu sehen, weil das Ei noch mikroskopisch klein ist. Stärkere Bauchschmerzen sind erst zu erwarten, wenn das Kind sich einmal richtig eingenistet und schon eine Weile entwickelt hat.
Schätzungsweise 25% der befruchteten Eier gehen wieder ab in einem Zeitraum bis zum Einsetzen der Periode oder kurz danach. Meine Empfehlung ist einen Schwangerschaftstest erst frühestens eine Woche nach Ausbleiben der Periode durchzuführen. Das erspart Enttäuschungen und das Gefühl, dass etwas nicht in Ordnung sein könnte. Eingriffe von außen (z.B. Ausschabungen) sind so früh nicht nötig und auch eine Hormongaben hinterher nicht. Versuchen Sie gelassen an eine weitere Schwangerschaft heranzugehen. Ich seh keinen Grund warum Sie nicht noch ein Kind bekommen sollten. Vielleicht lässt sich das Dritte einfach ein bisschen Zeit, vielleicht hat es ja auch jetzt geklappt. Mit frühem Arztbesuch, HCG-Bestimmung und Ultraschall erhöhen Sie Ihre Chancen nicht, weil Sie zum derzeitigen Zeitpunkt nichts machen können, was fördert oder verhindert.
Ich wünsch Ihnen alles Gute für ein baldiges Drittes, Monika

31
Kommentare zu "Wiederholte frühe Fehlgeburten"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: