Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Verträgt die kindliche Niere Kuhmilch nicht?"

Anonym

Frage vom 30.03.2008

Hallo,
ich habe bisher den abendlichen Milchbrei immer mit Folgemilch angerührt. Da diese aufgebraucht ist, habe ich die letzten Tage Halbmilch verwendet, und habe im moment den Eindruck, dass es weniger nasse Windeln gibt. Ist da vielleicht wirklich was dran dass die kindliche Niere unter einem jahr die Kuhmilch noch nicht vertragen kann? Woran merke ich, dass mein Kind zu wenig Flüssigkeit bekommt?
Liebe Grüse
juli81

Antwort vom 31.03.2008

Hallo!Es geht weniger darum, daß die Niere die Milch nicht verträgt als vielmehr darum, daß Kuhmilch ein großes Allergiepotential besitzt. Also wenn Ihre Tochter in den letzten Tagen etwas trockenere Windeln hat kann das vielerlei Gründe haben, aber ich glaube nicht, daß es an der Milch im Brei liegt.
Ein Kind welches zu wenig Flüssigkeit bekommt, hat trockene Windel, Verstopfungen, trockene Haut und eine eingefallene Fontanelle(weiche Stelle am Vorderkopf).
Bieten Sie ihr einfach zwischendurch etwas Wasser zum trinken an. Alles Gute.
Cl.Osterhus

19
Kommentare zu "Verträgt die kindliche Niere Kuhmilch nicht?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: