Themenbereich: Nachsorge

"Gefühlsverlust nach der Geburt"

Anonym

Frage vom 03.04.2008

Ich habe ein Problem. Seit der Geburt unseres Sohnes am 15.09.07 habe ich mein Gefühl in der Scheide verloren. Der Orgasmus gleicht einem Krampf. Was kann das sein ?

Ich hoffe, Sie können mir helfen.


Antwort vom 04.04.2008

Einerseits hat sich die Scheide durch die Geburt verändert - die Muskulatur ist geweitet und hat ihren ursprünglichen Zustand (noch) nicht wieder erlangt. Da kann gezielte Beckenbodengymnastik helfen, um den Beckenboden und die Scheide wieder aufzubauen. Vielleicht hat Ihre Hebamme Ihnen Übungen gezeigt oder Sie erinnern sich noch an den Rückbildungskurs, ansonsten gibt es gut Bücher und CDs mit Übungsanleitungen in der Bücherei zu leihen (od natürlich auch zu kaufen). Außerdem empfehlen kann ich Ihen so genannte "Liebeskugeln" oder "smart-balls", Kugeln an einer Schnur, die in die Scheide eingeführt werden und einige Zeit getragen werden - das stimuliert bei jeder Bewegung den Beckenboden und trägt dadurch zur Stabilisierung und auch zur Sensibilisierung bei. Das Orgasmusproblem kann sich damit vielleicht auch lösen - es kann aber auch sein, dass Ihre Gefühle -zB rückblickend auf die Geburt- verhindern, dass Sie Geschlechtsverkehr und Orgasmus richtig genießen können wie vorher. Denken Sie darüber nach, ob Sie sich vielleicht über diese Erlebnisse noch ein mal mit einer Psychologin unterhalten möchten, vielleicht kann das helfen, die inneren Spannungen zu lösen? Wenn Sie noch Kontakt zu Ihrer Hebamme haben, kann auch diese eine Ansprechpartnerin sein, oder Sie können nochmal Kontakt aufnehmen. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

23
Kommentare zu "Gefühlsverlust nach der Geburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: