Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Was muss ich nach dem Verzehr von Rohmilchkäse unternehmen?"

Anonym

Frage vom 05.04.2008

Frage Listeriose:
Liebes Hebammenteam,

ich habe vor vier Wochen etwa eine Woche lang Schweizer Emmentaler gegessen und erst jetzt erfahren, dass dieser aus Rohmilch besteht. Ich habe keine Symptome einer Listeriose-Infektion gehabt und das Baby (13,5. Woche) war letzten Donnerstag beim Ultraschall putzmunter.

Meine Frage ist nun, muss ich mich auf eine Infektion testen lassen? Wenn ja und wenn ich infiziert sein sollte, kann festgestellt werden, ob das Baby ebenfalls infiziert wurde? Kann eine Antibiotikabehandlung auch dem Ungeborenen helfen?



Antwort vom 06.04.2008

Nach meiner Einschätzung müssen Sie gar nichts machen: Sie hatten keine Symptome einer Erkrankung, also waren Sie vermutlich auch nicht krank. Wenn Sie wollen, können Sie Ihr Blut auf Listerioseinfektion untersuchen lassen, die Untersuchung müssten Sie vermutlich selbst bezahlen und eine bereits abgeklungene Infektion wäre wahrscheinlich nicht mehr nachweisbar. Auch eine Behandlung im Nachhinein wäre nicht möglich. Also ein unsicheres Ergebnis, das Sie nicht wirklich weiterbringt. Da es Ihnen gut geht und Ihr Baby "putzmunter" ist, denke ich, dass Sie sich Geld und Untersuchung sparen können, wenn Sie wollen, können Sie das aber sicher auch noch mit Ihrer Frauenärztin besprechen. ich wünsche Ihnen alles Gute!!

18
Kommentare zu "Was muss ich nach dem Verzehr von Rohmilchkäse unternehmen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: