Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"schwanger trotz Pille danach?"

Anonym

Frage vom 12.04.2008

Hallo!
Am 05.04(Sa) ist uns eine Kondompanne passiert. Bin am Montag darauf zum FA und habe mir die Unofem, Pille danach, verschreiben lassen. Habe sie somit erst nach 34 Std. einnehmen können. Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll, denn seit der Geburt meiner Tochter (7 Monate), hatte ich noch keine Periode. Abgestillt habe ich auch erst vor 2 Wochen. Soll ich jetzt auf die Periode warten? Oder nach 2 Wochen einen SS-TEst machen? In den letzten 3 Tagen leide ich auch an extremen Heißhunger auf alles, habe bereits 2 kg zugenommen und mein Bauch ist auch ständig aufgebläht. Liegt es an dem Hormongehalt der Pille oder bin ich vielleicht schwanger, weil ich die Pille so spät eingenommen habe? Das letztere wäre in unserer momentanen Situation echt schlimm.
Für Ihre Antwort bedanke ich mich bereits im Vorraus.

Anna

Antwort vom 13.04.2008

Hallo, es ist gut möglich, dass die Beschwerden, die Sie haben durch die Pille danach verursacht werden. Dass Sie schwanger sind ist doppelt unwahrscheinlich. Wenn Sie Ihre Periode noch nicht hatten, haben Sie wahrscheinlich auch keinen Eisprung gehabt, als Sie ungeschützten Verkehr hatten. Dass Sie dicherheitshalber die Pille danach genommen haben, ist natürlich trotzdem richtig und wichtig, wenn eine erneute Schwangerschaft gerade sehr ungünstig wäre. Die 34 Stunden der Einnahme nach dem Verkehr waren auf jeden Fall ausreichend, so dass die Wirkung der Pille danach als recht zuverlässig eingeschätzt werden kann. Egal ob Sie Ihre Periode bekommen oder nicht, können Sie ca. drei Wochen nach dem ungeschützen Verkehr mit einem zuverlässigen Ergebnis eines Schwangerschaftstestes rechnen. Zu sorgen brauchen Sie sich bis dahin jedoch nicht. Sie sind mit an Sicherheit gernzender Wahrscheinlichkeit nicht schwanger.
Ich wünsch Ihnen alles GUte, Monika

25
Kommentare zu "schwanger trotz Pille danach?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: