Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Herpes genitalis-Infektion - Kaiserschnitt erforderlich?"

Anonym

Frage vom 15.04.2008

Ich hatte in der 32. SSW einen Herpes Virus im Genitalbereich (keine ErstInfektion) ,mein Arzt meinte ich bräuchte keinen Kaiserschnitt, wenn ich keinen Ausbruch des Herpes vor der Geburt bekomme.

Antwort vom 16.04.2008

Wenn zum Zeitpunkt der Geburt keine akute Infektion besteht, was durch Blutuntersuchung und Abstrich engmaschig geklärt werden sollte, muss kein Kaiserschnitt erfolgen, bei einer Erstinfektion oder einer akuten rezidivierenden Infektion ist der Kaiserschnitt unvermeidlich.
Ihr Baby erhält einen Nasen- und Augenabstrich, unmittelbar nach der Geburt und noch einmal nach 24 Stunden. Bei Verdacht auf Infektion des Neugeborenen erfolgt eine Behandlung mit Aciclovir. Diese Infos stammen aus dem Archiv des dt. Ärzteblattes, im Zweifelsfall besprchen Sie das Vorgehen noch mal mit Ihrem behandelnden Frauenarzt. Alles Gute!

21
Kommentare zu "Herpes genitalis-Infektion - Kaiserschnitt erforderlich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: