Themenbereich: Beginn der Beikost

"Häufigeres Spucken durch Milch oder Kürbis?"

Anonym

Frage vom 23.05.2008

Mein Sohn ist jetzt 23 Wochen alt und wiegt ca. 6,7kg. Wir haben vor kurzer Zeit langsam vom Stillen auf Humana HA Pre Nahrung umgestellt. Er wird jetzt nur noch nachts und morgens gestillt und trinkt täglich etwa 550 - 600ml Fertigmilch. Seit 3 Tagen bekommt er mittags ein paar Löffelchen Kürbis, die er anscheinend auch gut verträgt. Seit er Kürbis bekommt, spuckt er jedoch ziemlich oft (3-4 mal am Tag) nach dem Milch trinken. Kann das am Kürbis liegen? Oder an der Milch? Früher hat er nahezu nie gespuckt.
Was sollten wir verändern?

Anonym

Antwort vom 24.05.2008

Hallo, Sie können ja einfach den Kürbis nochmal eine Woche komplett weglassen. Wenn die Spukerei wieder weniger wird/aufhört, war es der Kürbis. Dann war der Kürbis als Gemüse vielleicht Auslöser, vielleicht ist es aber bei Ihrem Kind günstiger, noch ein paar Wochen zu warten und dann nochmals neu mit der Beikosteinführung zu beginnen. Vielleicht auch erst mit Getreide- z.B. mit premilch angerührter Säuglingsnaturreisflockenbrei. Und dann , wenn er davon eine ganze Portion isst, die nächste Mahlzeit mit einem Gemüsebrei beginnen zu ersetzen. Alles Gute, Barbara

25
Kommentare zu "Häufigeres Spucken durch Milch oder Kürbis?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: