Themenbereich: Gesundheit

"20. SWS: Starke Zahnfleischentzündung - was kann ich einnehmen?"

Anonym

Frage vom 04.06.2008

Hallo liebe Hebamme,

ich bin in der 20. Woche und vor ca. 14 Tagen hat die Dentalhygienikerin eine Zahnfleischentzündung festgestellt. Sie gab mir ein Gel mit dem Wirkstoff Chlorhexidin, was ich darauf hin anwendete. Leider wurde die Entzündung schlimmer, worauf ich nochmal zum Zahnarzt gegangen bin, da mich Berichte über den Zusammenhang mit Frühgeburten sehr beunruhigt hatten. Der Zahnarzt stellte eine schwere aber oberflächliche Entzündung (gingivitis) fest und gab mir den Rat weiter gut zu putzen und das Gel anzuwenden etc. Jetzt, 1 Woche später ist nur ganz minimal besser geworden. Ich habe mir zusätzlich noch eine Chlorhexidin Spülung sowie das Weleda Zahnfleischgel (mit Kamille, Salbei und Mhyrre) besorgt. Nach Aussage der Apothekerin kann ich alle Mittel bedenkenlos verwenden. Wie sehen sie das? Gilt das auch für einen längeren Zeitraum? In 2 Tagen gehe ich nochmal zum Zahnarzt. Muss ich evtl. zu schärferen Mitteln greifen, wenn die Entzündung nicht verschwindet, welche wären erlaubt und was kann der Zahnarzt machen? Muss ich mir ernsthaft Sorgen wegen des Frühgeburtstsrisikos machen? Kann man evtl. durch eine Blutuntersuchung feststellen, ob die Bakterien das Kind gefärden?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Anonym

Antwort vom 06.06.2008

Hallo, welche Medikamente in der Schwangerschaft unbedenklich sind, sollte der Zahnarzt - ggf. nach Rücksprache mit Ihrem Frauenarzt - wissen. Sie könnten auch einen Heilpraktiker oder Homöopathen aufsuchen, der auf alternative Heilmethoden zurückgreifen kann. Ich finde nicht, dass Sie sich ernsthaft Sorgen wegen der Schwangerschaft machen brauchen, Ihr Kind ist von der Zahnfleischentzündung gar nicht betroffen! Gute Besserung!!Barbara

22
Kommentare zu "20. SWS: Starke Zahnfleischentzündung - was kann ich einnehmen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: