Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Kann man eine Eileiterschwangerschaft per Ultraschall sehen?"

Anonym

Frage vom 06.06.2008

Hallo,

leider weiß ich nicht auf den Tag genau, wann meine letzte Periode war. Es war auf jeden Fall kurz nach dem 29.04.08. Ich muß dazu sagen, dass ich seit einer Windmole im letzte Jahr einige Probleme mit meinem Zyklus habe. Ich habe am 29.05. einen Test gemacht, der ganz leicht positiv war (wirklich nur bei ganz genauem Hinsehen). Am 30.05. habe ich dann noch einmal mit Morgenurin getestet. Das gleiche nicht eindeutige Ergebnis. Ich fühlte mich aber schwanger, so dass ich am 30.05. mittags einen digitalen Frühtest gemacht habe, Ergebnis "schwanger". Ich bin dann gestern, also am 05.06. zu meinem Frauenarzt. Leider hat er in der Gebärmutter nichts gesehen. Er hat dann einen Schwangerschaftstest gemacht, der diesmal eindeutig positiv war und zur Bestimmung des HCG Blut abgenommen. Er teilte mir dann noch mit, dass entweder mein Eisprung später war oder eine Eileiterschwangerschaft vorliegen könnte. Leider wird das Ergebnis der Blutuntersuchung erst am Montag vorliegen, so dass ich mir jetzt die größten Sorgen wegen der evtl. Eileiterschwangerschaft mache. Er meinte, wenn ich am Wochenende kolikartige Schmerzen bekommen würde, sollte ich sofort in ein Krankenhaus. Wenn nicht, soll ich am Montag wieder in seine Praxis kommen. Wenn der HCG dann noch recht niedrig ist, so um die 800 wäre es wahrscheinlich, dass die Schwangerschaft noch ganz am Anfang ist. Wenn der Wert so um die 3000 liegt, hätte er gestern bei Ultraschall bereits was sehen müssen. Jetzt bin ich natürlich voller Angst, was am Wochenede passiert oder nicht, und wie das Ergebnis am Montag lautet. Ich fühle mich nach wie vor Schwanger und habe auch keine Schmerzen oder ähnliches. Kann man eine Eilleiterschwangerschaft denn nicht per Ultraschall erkennen? Vielen Dank

Antwort vom 09.06.2008

Hallo,

ich kann mir vorstellen, daß Sie sehr nervös sind, da Sie so ein bißchen in der Luft hängen.

Ich denke, positiv ist, daß Sie keine Schmerzen haben und normales Körpergefühl für eine positive Schwangerschaft haben. Sehr wahrscheinlich ist es wirklich so, daß Ihr Eisprung später war und man deswegen noch nichts in der Gebärmutter sieht. Das ist die einfachste und logischste Möglichkeit.
Aber natürlich muß der Arzt Sie über die möglichen Komplikationen einer Eilleiterschwangerschaft aufklären.

Aber diese Schwangerschaften sind nun einmal nicht die Regel, sondern die Ausnahme, also warten Sie bitte erst einmal ab, auch wenn es schwer fällt.
Ohne Schmerzen passiert auch bei einer Eileiterschwangerschaft nichts Schlimmes, also Sie haben keine Schmerzen, dann müssen Sie sich keine Sorgen machen.

Achten Sie auf Ihren Körper und ich bin mir sicher, daß man am Montag schon mehr im Ultraschall sehen kann. Ein paar Tage machen den Unterschied, dann würde man auch eine Eileiterschwangerschaft diagnostizieren können.

Ich drücke Ihnen die Daumen und versuchen positiv zu denken...

Viele Grüße

Diekmann

27
Kommentare zu "Kann man eine Eileiterschwangerschaft per Ultraschall sehen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: