Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Wie lange dauert es, bis der Köper ein Windei "abstößt"? "

Anonym

Frage vom 12.06.2008

Hallo liebes Hebammen-Team, bei mir wurde vor kurzem ein Windei diagnostiziert. Meine Arzttermine waren rechnerisch (nach meiner letzten Periode am 24.04.) bei 5+4 und 6+5. Aallerdings muss sich der Eisprung verschoben haben, die Befruchtung kann mangels früherer Gelegenheit erst ab dem 11.05. (oder entsprechend später, je nach Eisprung) stattgefunden haben. Der 2. Termin wäre dann zwischen etwa 5+4 bis 6+1 gewesen.(beim ersten Termin war nur eine kleine Fruchthöhle zu sehen, beim zweiten war sie auf 9x3 mm gewachsen - habe keinen 3. Wert für die Größe -, aber immer noch kein "Inhalt" zu sehen...) Ist das wirklich hoffnungslos?
Es ist mir schon klar, daß der Arzt jede Menge Erfahrung hat und das sicher sehr gut beurteilen kann...Ist halt doch schwer zu glauben, wenn man sich "schwanger" fühlt...
Und wie lange kann es denn dauern, bis ein sogenanntes Windei vom Körper abgestoßen wird?
Im voraus herzlichen Dank!
Gruß Sylvia

Anonym

Antwort vom 13.06.2008

Hallo, wenn es ein Windei ist und sich der Körper "selbst hilft" und es ausstößt, dann passiert das oft im eigentlichen Zyklusrhythmus - also wenn die nächste Periode dran wäre oder die übernächste, oder usw. Es besteht kein Handlungszwang. Sie können leider nur abwarten und in ein paar Wochen nochmals zum Ultraschall gehen, wenn Sie bis dahin nicht deutlich geblutet haben. Aber auch nach einer (verstärkten) "Periodenblutung" sollten Sie 1-2 Wochen danach nochmals zur Kontrolle gehen. Alles Gute! Barbara

26
Kommentare zu "Wie lange dauert es, bis der Köper ein Windei "abstößt"? "
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: