Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Kann ich schwanger geworden sein?"

Anonym

Frage vom 17.06.2008

Hallo liebes Hebammenteam,

meine Tochter ist 11 Monate alt. Ein Geschwisterchen ist bei uns geplant, aber erst in etwa 2 Jahren, wenn die Kleine etwas selbständiger ist.
Ich stille nach Bedarf und habe bisher keine Regelblutung.
Seit 2 - 3 Monaten habe ich das Gefühl, dass ich wieder einen Eisprung habe, auch ohne Regelblutung (Liebesverlangen während der fruchtbaren Tage).
Seit etwa drei Wochen habe ich das Gefühl, ich könnte schwanger sein (leichte Übelkeit, nicht so großen Appetit wie bisher, seit 4 - 5 Tagen Zwicken/Kitzeln in der Gebärmutter).
Ich muss dazu sagen, durch eine Pilzinfektion seit der letzten Schwangerschaft sowie das Stillen war ich sehr trocken und hatte in den letzten Monaten eigentlich sogut wie keinen (auch nicht weißen/klaren) Ausfluss.
Auch hatten wir keinen Geschlechtsverkehr mit Eindringen, nur Rendezvous per Hand. Nur einmal hatten wir ohne Eindringen beim Orgasmus aufeinander gelegen, war wohl bisschen heikel, kann aber eigentlich nichts passiert sein (vor vielleicht 6 - 8 Wochen, weiß nicht mehr genau).
Naja, jedenfalls habe ich vor 4-5 Tagen einen Schwangerschaftstest gemacht, um eine Schwangerschaft auszuschließen. Dieser war blass rosa und hat sich nach Warten nicht dunkler gefärbt.
Gestern wurde beim Frauenarzt ein Bluttest gemacht, der war laut tel. Aussage negativ.
Nun sitze ich da mit meinen Schwangerschaftsgefühlen, negativem und blassrosa Test, finde dass sich mein Bauch leicht (gefühlt und gesehen) vorwölbt, und bin auch nicht viel schlauer als vorher.
Ein leichtes (vielleicht eingebildetes) Ziehen in der Gebärmutter sowie seit 2 Tagen klaren flüssigen Ausfluss (wie seit Monaten nicht) habe ich auch.
Seit 1 Woche ist meine Verdauung durcheinander (leichter Durchfall mit leichten Krämpfen, kenne ich von meiner ersten Schwangerschaft).
Eigentlich kenne ich meinen Körper ziemlich gut.
Einen Zyklus bevor ich mit meiner Tochter schwanger wurde, hatte ich meine Regelblutung zwei Wochen zu spät bekommen bei negativem Test. Bin mir ziemlich sicher, dass damals eine Befruchtung ohne Einnistung stattgefunden hat.
Habe nun wieder die gleichen Gefühle (einschliesslich dieses eigenartige Hochgefühl, könnte Berge ausreissen).

Nun meine Frage:

War der Bluttest vielleicht zu früh?
Wenn kein HCG da wäre, müsste der Urintest dann nicht weiß statt blassrosa sein?

Eine Freundin meinte, dass sie (Tochter ist 16 Monate, 13 Monate lang gestillt) wohl auch dreimal fälschlich das Gefühl einer Schwangerschaft hatte, aber bei richtig negativem Urintest.

Könnte das Gefühl, schwanger zu sein, nur von einer Hormonumstellung in Richtung vielleicht wiederkommende Regelblutung kommen (trotz blassrosa Test)?

Ich freue mich auf eine ehrliche Antwort (würde eine evtl. Kind behalten, wenn auch erst später geplant).

Vielen Dank, vielleicht können Sie meine Verwirrung ja etwas entwirren.

Antwort vom 18.06.2008

Hall, so wie Sie Ihr Sexualleben beschreiben, halte ich eine Schwangerschaft für Sehr unwahrscheinlich. Nicht möglich ist, dass Sie mehrere Eisprünge haben ohne zwischendurch eine Regelblutung zu bekommen. Wahrscheinlich ist es so, dass sich Ihre Hormone langsam wieder in Richtung Fruchtbarkeit ausrichten. HCG ist im Bulttest relativ schnell feststellbar. Ein positiver Urintest bei negativem Bluttest ist nicht möglich. Möglich ist, dass der Test an sich nicht ganz in Ordnung war und deshalb ein blassrosa Ergebnis angezeigt hat. Drei Wochen nach einer möglichen Befruchtung müsste ein Urintest eigentlich ein zuverlässiges Ergebnis anzeigen. Wenn eine Befruchtung nur vor 6-8 Wochen stattgefunden haben kann, dann sind Sie sind Sie auch nicht schwanger wenn der Test 5 Wochen später nicht eideutig positiv ist. Im Bult hätte es zu dieser Zeit ganz sicher nachweisbar sein müssen. Sie können den Test in einer Woche wiederholen, falls es möglich ist, dass Sie erst vor 2 bis 3 Wochen schwanger geworden sind.
Herzlichen Gruß, Monika Selow

29
Kommentare zu "Kann ich schwanger geworden sein?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: