Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Was kann ich gegen Schambeinschmerzen tun?"

Anonym

Frage vom 07.07.2008

Hallo liebes Hebammen-Team,

ich bekomme im September mein zweites Kind, meine erste Schwangerschaft war von Dauerbeschwerden bis hin zur Gestose geprägt. Bei der jetzigen verlief alles super, erst seit dem Wochenende stellen sich leicht Ödeme in den Füßen ein und massive Muskelkrämpfe, nehme jetzt wieder Magnesium.
Ein weiteres Problem ist, dass ich starke Schmerzen am Schambein habe, als würde die kleine Madam richtig darauf rumtreten. Bei jeder Bewegung, beim Laufen etc tut es höllisch weh. Habe jetzt am Wochenende Bettruhe eingehalten, aber besser wurde es nicht.
Was kann ich dagegen tun? Habe am 17.07. meinen nächsten Termin bei meiner Ärztin, sollte ich diesen vorziehen?

Vielen Dank für eine Antwort

Antwort vom 08.07.2008

Leider kann man nicht viel tun bei Symphysenschmerzen! Es handelt sich um eine hormonell verursachte Auflockerung der knorpeligen Verbindung der beiden Schambeinäste vorn am Becken. Ein Versuch ist wert, mit einem erhöhten Kalziumgenuss (zB Milchprodukte) Knochen und Knorpel zu stärken, vermutlich werden Sie aber mit diesen Beschwerden bis zur Geburt Ihres Kindes leben müssen... Ihre FÄ kann Ihnen evtl einen Symphysengürtel verschreiben, der kann den Beckenring von außen stützen, das verschafft ein bisschen Erleichterung. Ich wünsche Ihnen, dass es was nützt... Alles Gute!

29
Kommentare zu "Was kann ich gegen Schambeinschmerzen tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: