Themenbereich: Babyernährung

"Brei oder Pre-Milch?"

Anonym

Frage vom 16.07.2008

Hallo!
Mein Sohn ist jetzt 5 Monate alt und ich stille ihn noch voll.
Seit Geburt trinkt er im 2 Stunden-Rythmus, auch in der Nacht. Das zehrt langsam... Er trinkt nur 7-8 Minuten und es gibt keine Chance, dass er länger oder mehr trinkt. Freundinnen von mir haben geraten, am Abend eine PRE-Milch zu geben, da diese mehr sättigt. Meine Überlegung wäre, eher abends schon mit dem Zufüttern zu beginnen und ihm einen Brei zu geben. Das kommt mir sinnvoller vor als eine andere Milch anzufangen. Was meinen Sie dazu? Vielen lieben Dank für Ihre Antwort!

Anonym

Antwort vom 18.07.2008

Hallo, wenn Sie grundsätzlich keine andere Milch einführen wollen, d.h. auch vorhaben(was natürlich auch jederzeit doch anders beschlossen werden darf), bis zu einem Jahr noch 2-3 Mahlzeiten zu stillen , dann können Sie jetzt langsam mit einem mit Wasser anstelle von Milch angerührten Reisflockenbrei beginnen. Ganz gemütlich, ohne Druck; wenn er es annimmt, können Sie die Menge langsam steigern bis auf 2oog - dann wäre eine ganze Brustmahlzeit ersetzt. Alles Gute,Barbara

21
Kommentare zu "Brei oder Pre-Milch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: