Themenbereich: Beginn der Beikost

"Baby 8 Monate schläft nicht durch"

Anonym

Frage vom 06.08.2008

Mein Sohn (ruhig und tagsüber pflegeleicht, sehr verschmust und kräftige Statur - wiegt 9,5 kg) ist acht Monate alt und ich stille noch. Er erhält zusätzlich 3 Mahlzeiten Beikost, seit einigen Wochen bekommt er abends seinen Milchbrei (so gegen 18.30 Uhr), um ca. 20.00 Uhr stille ich ihn nochmal und lege ihn dann satt ins Bett. Er schläft dann auch ohne Probleme ein (nicht an der Brust). Leider schläft er immer noch nicht durch, was mich mittlerweile total schlaucht, da ich auch noch eine Tochter habe, die mich tagsüber ab 6.00 Uhr morgens stark fordert. Habe seit der Geburt nicht eine Nacht durchgeschlafen!
Mein Sohn hat sich sonst immer einmal in der Nacht gemeldet (so gegen drei), was auch ok war. So seit zwei Wochen (er dreht sich nun im Bettchen allein auf den Bauch, sonst hat er auf dem Rücken geschlafen), meldet er sich wieder ab 23.00 Uhr alle 3 Std. (zunächst leichtes Quengeln, steigert sich zum lauten Schreien). Damit er mir die Grosse nicht wachschreit, lege ich ihn dann an, er trinkt ein paar Schlucke und schläft dann an der Brust ein. Ins Bett gelegt schläft er weiter. Ist das jetzt Gewohnheit oder braucht er nur Zuwendung? Ich möchte jetzt aber langsam abstillen (Flasche nimmt er, aber nicht so gerne) und endlich wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Was soll ich nun tun? Ihm nachts anstatt Brust die Flasche geben? Wasser geben? Schreien lassen? Lege ich ihn nicht an und drehe ihn nur wieder auf den Rücken, schläft er nicht weiter und fängt an zu quengeln, bis ich ihn anlege. Meine Tochter hat damals mit vier Monaten ohne Probleme durchgeschlafen.
Tagsüber schläft er nicht sonderlich viel, so insgesamt drei Stunden! Ich kann echt nicht mehr! Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Antwort vom 14.08.2008

Wenn Sie den Eindruck haben, es ist nicht der Hunger, der ihn nachts weckt und wenn Sie sowieso am Abstillen sind, können Sie versuchen, ihn nachts mit einem Schnuller oder einigen Schlucken Wasser aus einem Fläschchen zu beruhigen. Am besten wäre es, wenn das Ihr Partner übernimmt; erstens können Sie dann mal wieder schlafen und zweitens ist dann für Ihren Kleinen klar, dass es keine Milch aus der Brust gibt. Vielleicht ist der Spuk dann schon nach einigen Nächten vorbei - eine Garantie gibts dafür aber leider nicht...! Ich drücke Ihnen die Daumen, dass es klappt!

29
Kommentare zu "Baby 8 Monate schläft nicht durch"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: