Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Zahn ziehen in der Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 13.08.2008

Hallo liebes Hebammenteam,
ich bin Ende 6. Monat schwanger. Jetzt ist mir ein Stück von meinem Weisheitszahn rausgebrochen. Da ich nicht wollte, dass er mir jetzt den Zahn zieht, hat er mir eine provisorische Füllung reingemacht. Allerdings besteht die Problematik dass die Wurzel freilag und der restliche Zahn auch bis zur Wurzel kariös ist. Er meinte wenn der Zahn weh tut, muss entweder die Wurzel abgetötet und antibiotisch behandelt oder der Zahn gezogen werden. Ich habe so schon höllische Angst vor Zahnarztbehandlungen. Was könnt ihr mir für einen Rat geben? Wie gut/schlecht ist es, einen Zahn in der Schwangerschaft zu ziehen?

Vielen Dank.

Melanie M.

Antwort vom 23.08.2008

Hallo,
es tut mir leid zu hören, daß Sie solche Probleme mit Ihrem Zahn zu diesem Zeitpunkt Ihrer Schwangerschaft haben.
Zahngeschichten sind ja eh eine sehr stressige Angelegenheit..
Falls Sie wirklich Schmerzen bekommen, müssen Sie sich an Ihren Zahnarzt wenden, aber er weiß, daß Sie schwanger sind und wird dann auch nur Medikamente benutzen, die in der Schwangerschaft erlaubt sind.
Auch das Ziehen eines Zahnes ist im Grunde nicht schlimm, man muß halt nur über die örtliche Betäubung nachdenken, ob die mit der Schwangerschaft vereinbar ist. Aber darum wird sich Ihr Zahnarzt kümmern.
Hoffentlich treten die Schmerzen nicht wieder auf, viel Glück...
Diekmann

26
Kommentare zu "Zahn ziehen in der Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: