Themenbereich: Beginn der Beikost

"Würgen beim ersten Brei"

Anonym

Frage vom 13.08.2008

Ich habe vor 5 Tagen angefangen, meiner Tochter mittags Möhrenbrei zu geben. Der Brei ist nicht zu dick und es ist nicht zuviel auf einmal. Seit gestern aber würgt sie immer, wenn sie Brei auf der Zunge hat. Was kann ich tun bzw. was mache ich falsch????
DANKE

Antwort vom 23.08.2008

Hallo! Das Essen von festerer Nahrung ist für die Babys ein Lernprozess. Das "Kauen" und vor allem das Schlucken muß erst einmal gelernt werden. Achten Sie darauf, daß sie wirklich hungrig ist und bieten Sie ihr etwas zu trinken an. Es sollten möglichst keine Stückchen im Brei sein. Anfangs ist es auch sinnvoll danach noch zu stillen oder die Flasche zu geben.
Bleiben Sie zunächst dabei wie Sie begonnen haben, aber haben Sie Geduld mit Ihrer Tochter. Sollte sie den Karottenbrei weiterhin ablehnen( die nächsten 7 Tage), können Sie es mit Kürbis oder Pastinake versuchen. In seltenen Fällen vertragen Kinder Möhre nicht und verweigern diese intuitiv. Alles Gute.
Cl.Osterhus

37
Kommentare zu "Würgen beim ersten Brei"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: