Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Ist das Ausbleiben von Schwangerschaftsbeschwerden negativ?"

Anonym

Frage vom 21.08.2008

Hallo,
bin in der 11.Woche schwanger und meine SS-Anzeichen besonders Übelkeit und Erbrechen schwanken sehr. Es gibt Tage an denen es mir gut geht, aber an anderen Tagen geht es mir sehr schlecht. Kann es sein, dass es mit den Entwicklungsphasen des Babys zusammen hängt und die Hormonausschüttung unterschiedlich hoch ist? Wenn es mir mal gut geht mache ich mir gleich Sorgen dass etwas nicht stimmt. War Anfangs mit Zwillingen schwanger wobei sich eins leider nicht weiterentwickelt hat. Das zweite hat sich aber bis jetzt gut entwickelt. Leider hatte ich bereits 3 FG. Aber habe auch einen gesunden süßen Sohn.
LG Silvi

Antwort vom 22.08.2008

Hallo,
da Sie schon leider 3 Frühgeburten gehabt haben, ist es sehr verständlich, daß Sie bei ausbleibenden Symptomen gleich mit dem Schlimmsten rechnen.
Durch diese etwas angespannte Situation verstärken sich auch diese Beschwerden.
Versuchen Sie sich einfach auf Ihren Sohn zu konzentrieren und etwas Vertrauen in Ihren Körper zu haben, er hat schon einmal wunderbar funktionniert, dann muß es doch noch einmal klappen, nur Mut ....
Ich drücke Ihnen die Daumen und viel Glück...
Diekmann

24
Kommentare zu "Ist das Ausbleiben von Schwangerschaftsbeschwerden negativ?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: