Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Reicht die Flüssigkeitsmenge?"

Anonym

Frage vom 27.08.2008

Hallo liebes Hebammenteam,
mein Sohn ist 8 Monate alt und wird neben Mittags- und Abendbrei noch voll gestillt. Jetzt habe ich wegen Medikamenteneinnahme eine 2-wöchige Stillpause einlegen müssen und mein Kleiner isst zwar gut, aber trinkt nichts. Habe schon alle möglichen Tricks durchprobiert - er stösst Getränke beiseite. Jetzt verdünne ich ihm die Breie. Reicht diese Flüssigkeitszufuhr aus?
Hat man eine Chance, nach 2 Wochen wieder zu stillen oder wird das bei einem 8 Monate alten Baby eher schwierig werden. Momentan pumpe ich die Milch ab.
Vielen Dank für ihre Antwort.
Daniela


Antwort vom 29.08.2008

Hallo! Wenn Ihr Sohn nasse Winden hat und keine Verdauungsprobleme, kann man davon ausgehen, daß er genug Flüssigkeit bekommt. Sie sollten ihm immer wieder etwas zu trinken anbieten. Irgendwann wird er es lernen. Trinken verbindet er immer mit dem Saugen an der Brust.
Da Sie abgepumpt haben, sollte das Milchangebot ausreichend sein, um Ihren Sohn weiter zu stillen. Es kann natürlich sein, daß er die Brust verweigert, aber so wie er andere Getränke ablehnt wird es bei ihm nicht wohl nicht der Fall sein.
Alles Gute.
Cl.Osterhus

25
Kommentare zu "Reicht die Flüssigkeitsmenge?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: