Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Ist jede leichte Blutung in der Früh Schwangerschaft gefährlich?"

Anonym

Frage vom 29.08.2008

Hallo,
Ich habe drei Kinder im Alter von 7,6 und drei Jahren.
Letztes Jahr im September wurde unsere Tochter ,unser viertes absolutes Wunschkind in der 24.SSW still geboren.
Im Dez. hatte ich eine FG in der sechsten Woche,im Mai eine in der 7.Woche da ich ein Hämatom in der Gebärmutter hatte.
Gestern hatte ich einen FA Termin eigentlich nur zur Krebsvorsorge und beim Ultraschall entdeckte er eine SS in der sechsten Woche.Nach der Untersuchung war leider wieder Blut am Ultraschallkopf zu sehen.
Er hat mit jetzt Utrogest verschrieben.Den ganzen TAg gestern und auch heute ist aber null und kein Blut im Slip zu sehen und ansonsten habe ich auch keine Beschwerden.
Muss ich jetzt trotz alle dem wieder mit einer FG rechnen?Was kann ich denn tun?



Antwort vom 02.09.2008

Die leichte Blutung, die ja auch schon wieder vorbei zu sein scheint, kann mit der Manipulation am Muttermund bei der vaginalen Untersuchung und beim US zusammen hängen und harmlos sein. Es ist deswegen nicht zwangsläufig mit einer FG zu rechnen. Tun können Sie nicht viel - nehmen Sie das verordnete Utrogest ein und bleiben Sie "guter Hoffnung"... Ich drücke Ihnen ganz fest die Daumen, dass es diesmal klappt mit dem Familienzuwachs!

29
Kommentare zu "Ist jede leichte Blutung in der Früh Schwangerschaft gefährlich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: