Themenbereich: Fehlgeburt

"Schmierblutungen nach Fehlgeburt"

Anonym

Frage vom 01.09.2008

Hallo liebes Hebammen Team,
leider hatte ich am 16.7 wegen einer verhaltenen Fehlgeburt eine Ausschabung in der 11.SSW... die Zeit danach war alles andere als leicht, aber inzwischen wird es von Tag zu Tag besser. Am 21.8 bekam ich endlich meine Periode wieder, die allerdings um einiges heftiger ausviel als früher. Am 27.8 hatte die Blutung wieder aufgehört, doch seit dem 30. habe ich Schmierblutungen. Liegt das noch an der "Hormonachterbahn"?Sollte ich es von meiner FÄ lieber abklären lassen? Sorgen macht mir auch, dass ich zwar nach der AS wie empfohlen nur Binden benutzte, jetzt aber Tampons hernahm und heute in einem Forum las, dass man bei der ersten Menstruation nach einer AS auch Binden benutzen sollte... Stimmt das?
Vielen herzlichen Dank schon mal im Vorraus!

Antwort vom 02.09.2008

Hallo! Es kann gut sein, daß die Hromonumstellung noch nicht abgeschlossen ist und es dadurch zu Schmierblutungen kommt. Sollten diese die nächsten 8 Tage nicht aufhören, sollten Sie Ihren FA aufsuchen.
Ich sehe kein Problem dabei Tampons zu benutzen. Durch das Tragen von Binden, besonders am Ende, können die letzten Blutreste allerdings besser ablaufen. Aber es besteht keine gesundheitliche Gefahr. Alles Gute.
Cl.Osterhus

24
Kommentare zu "Schmierblutungen nach Fehlgeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: