Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Schwangerschaft nach Ziehen der Spirale nicht möglich?"

Anonym

Frage vom 02.09.2008

Hallo erst einmal!Ich habe da mal eine Frage.Wir sind seit Dez07 dabei unser drittes Kind zu planen.Unsere beiden lieben Jungs sind 11und 6Jahre alt.Wir sind sehr jung Eltern geworden(mit 16Jahren)Jetzt bin ich 27 und mein Mann 28Jahre alt.Wir haben uns vor kurzen ein schönes Haus gekauft und würden nun noch ein Nachzügler wünschen.Jetzt aber zu meiner Frage Mein Zyklus ist etwas komisch.Ich habe mir die Kupferspirale im Dez07 ziehen lassen.Seitdem ist mein Zyklus nur noch 24 Tage.Nach dem 21Tag habe ich bräunlichen Ausfluss auf dem Toilettenpapier und dann nach 3Tagen kommt meine regel für 2Tage.Jetzt ist meine Regel 7Tage überfällig und meine Brüste tun weh(was ich sonst nicht habe (eher mitte des Zyklus).Ich habe auch seit tagen ziehen in den leisten und Unterleib und auch immer wieder starke Rückenschmerzen.Habe seit Tagen starken Ausfluss.Seit gestern habe ich aber nur morgens etwas bräunlichen Ausfluss.Ich glaube aber nicht das es geklappt hat aber ist ein Zyklus von dieser kürze denn normal und muss ich diesen braünlichen Ausfluss mit zählen.Mein Arzt meinte mal das dies kein Blut wäre.Das wir Kinder machen können haben wir ja 2 mal gut hin bekommen.Habe halt angst da ich die Spirale knapp 5Jahre drinne hatte,daß mein Körper jetzt streikt.Ich danke im Vorraus für Ihre Antwort ciao Ps.Macht so weiter

Antwort vom 03.09.2008

Da die regel ausgeblieben ist, würde ich zunächst einen Schwangerschaftstest empfehlen, vielleicht hat es ja trotz allem schon geklappt?! Falls nicht, fällt mir folgendes zu Ihrer Situation ein: Ihr Zyklus ist sehr kurz, daher kann es sein, dass die Zeit zw Eisprung - wenn einer stattfindet - und Bltg zu kurz ist für die Einnistung nach einer Befruchtung. Sie können mit Himbeerblätter- u Frauenmanteltee versuchen, den Zyklus zu regulieren, das dauert aber auch ein Weilchen. Zugleich können Sie eine Zykluskurve führen, also Temperatur am Morgen messen, Schleim u a Körperzeichen beobachten und notieren, so kann man mit der Zeit evtl erkennen, welches Hormon bei Ihnen unterstützt werden könnte; dabei kann Sie evtl eine heilpraktische Behandlung unterstützen. Dass durch die Spirale Ihre Fruchtbarkeit ernstlich beeinträchtigt wurde, ist sehr unwahrscheinlich, vermutlich dauert es einfach nur noch ein bisschen, bis Ihr "Nesthäkchen" sich bei Ihnen einnistet! IVielen Dank für Ihr Kompliment und alles Gute für Sie und Ihre Familie!

19
Kommentare zu "Schwangerschaft nach Ziehen der Spirale nicht möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: