Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"HCG-Werte als Zeichen, dass die Schw. nicht ok ist?"

Anonym

Frage vom 07.09.2008

Hallo liebe Hebammen,

ich habe letzten So. positiv getestet, am Mo. war ich bei der FÄ, nix auf dem US zu sehen. Also wurde Blut abgenommen und HCG-Wert bestimmt. Lag bei 1.300. Wurde am Do. zur Kontrolle einbestellt, wieder nix auf dem US, also wieder HCG-Wert bestimmt, lag bei 4.300. Ich wurde ins KH mit Verdacht auf Eileiterschwangerschaft eingewiesen, am Fr. dann die Bauchspiegelung, aber ohne Befund. Es konnte keine ELS festgestellt werden. Am Sa. beim Entlassungs-US glaubte der Arzt dann eine Fruchthöhle in der Gebärmutter zu entdecken, war sich aber trotz hochauflösendem Gerät eher unsicher. Da lag der HCG-Wert bei 6.300. Ich lese oft, dass ab HCG 1500 was auf dem Ultraschall zu sehen sein müsste, ansonsten bestünde Gefahr einer nicht intakten SS. Ist das so?

Danke für Ihre Hilfe!


Antwort vom 08.09.2008

Im US kann man auch bei gutem Gerät oft nur hochaufgebaute Schleimhaut erkennen - eine frühe Schw. ist einfach viel zu winzig um sie darzustellen. Die Werte Ihrer HCG-Messungen entsprechen alle ungefähr der 6. SSW (können Sie auch unter www.laborlexikon.de nachlesen), steigen nicht übermäßig an, was ein Zeichen für eine Störung sein könnte und fallen auch nicht ab, was Anzeichen einer Fehlgeburt wäre. Eigentlich scheint alles ok zu sein - Sie müssen vielleicht einfach noch ein bisschen warten, bis Ihre Schwangerschaft im US sichtbar wird und jetzt erst mal keine voreiligen Entscheidungen treffen. Alles Gute!

25
Kommentare zu "HCG-Werte als Zeichen, dass die Schw. nicht ok ist?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: