Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Zyklusverschiebung durch Clomyfen?"

Anonym

Frage vom 10.09.2008

Bin 42 jahre alt, habe 2 kinder (20 und 12 jahre), im jänner hatte ich eine FG in der 10.SSW. Seitdem nicht mehr schwanger geworden, habe einen regelmäßigen Zyklus von 27/28 tage, hormonbefund ist tadelos ausgefallen. nun bin ich im 1.Clomi zyklus und bereits 3 Tage über Mens Termin, der Test heute war negativ, habe ihn allerdings mit mittagsurin gemacht. kann es sein das sich der zyklus obwohl er eigentlich sonst ganz regelmäßig ist durch Clomi verschiebt?? oder war der test zu früh, oder wegen dem Mittagsurin?
ich bekam clomifen vom FA eigentlich als unterstützung weil er meinte mit 42 hat man nicht mehr jeden monat den Eisprung, was soll ich nun tun?

Antwort vom 11.09.2008

Hallo! Durch das Clomifen wird in den normalen Hormonhaushalt eingegriffen und somit kann es auch zur Zyklusverschiebung kommen. Machen Sie am 7. Tag nach der zu erwartenden Regel einen Schwangerschaftstest mit Morgenurin. Sollte dieser negativ sein, so können Sie davon ausgehen, daß Sie nicht schwanger sind. Ich denke Sie müssen Geduld mit Ihrem Körper haben. Er hat gezeigt, daß Sie noch schwanger werden können, aber es ist durch das Alter natürlich erschwert. Alles Gute.
Cl.Osterhus

25
Kommentare zu "Zyklusverschiebung durch Clomyfen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: