Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Soll ich mein Kind zum Essen zwingen?"

Anonym

Frage vom 03.10.2008

mein sohn (6 monate) isst seit 2 monaten mittags sein gemüsebrei.er hat noch nie ganzes glas gegessen. bei fertigtbrei ißt er 80-100gr. und trinkt etwa 50mg tee,bei selbst gekochten 50-80 gr und bis 100mg tee. die brust möchte er dann nicht. nach drei stunden bekommt er brus, wo bei er nur 5 min. trinkt und nur eine brust. mehr möchte er nicht. am abend ißt er 100gr milchbrei. und in der nacht wird gestillt.
ich habe angst dass er zuwenig zunimmt. sein gewicht ist bei körpergrösse 64cm. 7150gr.
er ist ziemlich aktives baby.
soll ich ihm zu mehr essen zwingen, oder ist es ok so, wenn er mit diesen mengen satt wird?

Antwort vom 06.10.2008

Hallo,

ich finde, wichtig ist, dass Ihr kleiner Sohn wach und lebhaft ist.
Sie haben sehr früh mit dem zufüttern begonnen, normalerweise fängt man mit 6 Monaten erst an zuzufüttern.
Von dem her, reicht ihm diese Menge sehr wahrscheinlich vollkommen aus.
Zum Essen zwingen ist nie eine gute Idee, Essen sollte eine schöne, entspannte Zeit der Familie sein. Wenn Zwang ins Spiel kommt, ist diese Zeit plötzlich sehr negativ besetzt und das wird man sehr schlecht wieder los.
Lassen Sie ihn essen, soviel wie er mag, solange er vom Verhalten völlig unauffällig ist und sich wohl fühlt, ist alles in Ordnung.

Viele Grüße

Diekmann

23
Kommentare zu "Soll ich mein Kind zum Essen zwingen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: