Themenbereich: Heilung von Dammverletzungen

"Probleme mit der Dammnaht - was kann ich tun?"

Anonym

Frage vom 22.10.2008

hallo,
bin mittlerweile völlig verzweifelt und hoffe, hier eine Antwort zu bekommen.
Meine Entbindung ist jetzt 3 Monate her und ich habe immer noch Probleme mit der Dammnaht. Die Vermutung ist die, das nicht auflösbare Fäden verwendet worden sind. Einige haben sich "rausgeschafft", die vom FA entfernt worden sind. Hatten die Konsistenz von Nylon.. War jetzt wieder bei Kontrolle und es sind immer noch Fäden tastbar, sehr schmerzhaft. Mein FA meinte: Geduld...
Meine Frage, ist es sinnvoller, die Epi wieder zu öffnen? Weiß bald nicht mehr ein und aus.. Im voraus besten Dank.

Antwort vom 27.10.2008

Hallo,

zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kind.
Dass Sie nach 3 Monaten immer noch solche Probleme mit der Naht haben, finde ich sehr ungewöhnlich.
Die Fäden sollten längst aufgelöst sein.
Ich finde Geduld habe Sie schon bis jetzt gezeigt, aber es scheint keine Besserung stattzufinden.
Stellen Sie sich doch bitte entweder bei einem anderen Arzt vor oder gleich in der Klinik.
Eine Wiederöffnung der Dammnaht lässt einen im ersten Moment erschauern, aber ich finde es besser einmal ordentlich gesäubert und genäht, als weiterhin diese Probleme.
Holen Sie sich bitte eine zweite Meinung.

Viel Glück und hoffentlich ein gutes Ende.

Diekmann

28
Kommentare zu "Probleme mit der Dammnaht - was kann ich tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: