Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Muss mein Kind vorzeitig mit Kaiserschnitt geholt werden?"

Anonym

Frage vom 13.11.2008

Hallo!
Bin mittlerweile 34./35. Woche und hab mal wieder eine Frage. Beim letzten Doppler stellte die Ärztin fest das der Reifegrad mittlerweile III erreicht hat. Und die Uterina rechts mittlerweile auch ein notching aufweist, links schon seit lägerem, hat jetzt erhöhten Widerstand und ausgeprägte postsystolische Inzisur. War am Mittwoch bei meiner Gyn CTG war in Ordnung. Hab am 24.11. meine Vorstellung in der Klinik, da wird dann nochmal ein Doppler mit gemacht und nächste Woche nochmal ein CTG.
Nun meinte meine GYN ich müßte mit rechnen, das die Entbindung dann (24.11.) zeitnah festgelegt wird. Wie wahrscheinlich ist das und wird dann ein Kaiserschnitt fällig. Hinzu kommt noch BEL leichte Schräglage. Kann das Kind dann kommen?Vielen Dank. Manuela

Antwort vom 25.11.2008

Es scheint einige Risiken zu geben: Plazentareifegrad III, dazu eine Steißlage od sogar eine Schräglage, die als solche geburtsunmöglich ist, wenn sie bestehen bleibt. Ich vermute, dass Ihnen der Kaiserschnitt nahe gelegt wird, zumal Ihr Baby zu diesem Zeitpunkt noch eine Frühgeburt sein wird. Ich kann aus der Ferne nicht viel dazu sagen, Sie sollten sich aber genau erklären lassen, welche Gründe für einen frühzeitigen Kaiserschnitt sprechen. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

20
Kommentare zu "Muss mein Kind vorzeitig mit Kaiserschnitt geholt werden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: