Themenbereich: Frühgeburt

"Wie kann ich eine Frühgeburt vermeiden?"

Anonym

Frage vom 13.11.2008

Hallo
ich bin jetzt in der 29.woche schwanger und habe angst das mein zweites kind zu früh kommt!
ich habe einen harnstau in der rechten niere, einen verkürzten Gebärmutterhals (3,4cm) und vorzeitige wehen! ich habe aber schon ein 3jahre alten Sohn was kann ich alles machen um zuverhindern das ich eine Frühgeburt habe und was darf ich noch im Haushalt machen und wie sieht es aus mit spaziergängen wie lange dürfen die sein! da ich auf der Schwäbischenalb lebe gibt es viele Berge sollte ich das lieber lassen???
Vielen lieben dank
Albspiders

Antwort vom 25.11.2008

Hallo,

es ist nur verständlich, daß Sie sich Sorgen machen.
Aber positiv ist, daß z. B. Ihre Cervix noch 3,4 cm lang ist, d.h., daß bis jetzt keine cervixwirksamen Wehen aufgetreten sind.
Versuchen Sie sich normal zu verhalten, Sie können spazierengehen, ich würde nur nicht versuchen Rekorde aufzustellen.
Achten Sie auf Ihre innere Stimme, wenn Sie es beschwerlich finden, Druck im Bauch haben, dann legen Sie bitte eine Pause ein.
Vielleicht schaffen Sie es auch mit Ihrem Sohn zusammen einen Mittagsschlaf zu halten, das wäre eine gute Gelegenheit sich eine Auszeit zu geben.
Erst wenn Sie Beschwerden haben und diese auch cervixwirksam sind, also diese sich verkürzt, dann müßten Sie konsequent Ruhe einhalten, aber das sehe ich im Moment noch nicht.

Viel Glück noch mit Ihrer Schwangerschaft.

Diekmann

25
Kommentare zu "Wie kann ich eine Frühgeburt vermeiden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: