Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Was bedeuten unterschiedliche Testergebnisse beim Schwangerschaftstest?"

Anonym

Frage vom 28.11.2008

Hallo,
zunächst einmal ein großes Kompliment für diese Seite. Allein die Lektüre Ihrer Antworten auf unterschiedliche Fragen hat mich nach Tagen der Unruhe und Aufregung beruhigt.
Meine Situation stellt sich wie folgt dar:
Ich bin 40 Jahre alt, habe bereits zwei Kinder und bin nun nach 2 FG (Ende 2006 und Anfang 2008) wieder schwanger.
Letzte Periode 24.10.
laut Ovulationstests (02.11. – 08.11.) kein ES
nach Ausbleiben der Regel positiver Test am 22.11. (sehr schwach positiv)
23. und 25. 11. Erneute Tests (Clearblue Digital mit Wochenbestimmung; Ergebnis: schwanger 1-2 Wochen (bezieht sich auf Zeit seit Befruchtung, d.h. 3./4. Woche)
27. 11. Noch zwei Tests (Femtest / 50er sowie Pregnafix / 10er) – Femtest immer noch sehr schwach positiv
Keine Schwangerschaftszeichen, aber auch keine Anzeichen für bevorstehende Blutung
Ich weiß, dass ich im Grunde nichts anderes tun kann als abzuwarten, und rechne aufgrund der nach wie vor schwach positiven Tests damit, dass es sich nicht um eine intakte Schwangerschaft handelt. Mein „Strohhalm“ sind die negativen Ovulationstest, aus denen man natürlich folgern könnte, dass ein verspäteter Eisprung stattgefunden hat und es deswegen einfach noch nicht so weit ist. Aber hätte dann der erste Test, der eine Sensitivität von 50 mlU hatte, positiv sein können??

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße
Petra

Antwort vom 01.12.2008

Hallo,
oje, Sie machen sich viel zu viele Gedanken auf zu viele Tests. Einmal positiv und ausbleibende Periode reicht. Sie sind schwanger. Wenn Sie in unserer Sprechstunde gelesen haben, dann wissen Sie ja, das wir von so frühen Tests nicht viel halten und die Ergebnisse viel Raum für Interpretationen lassen. Versuchen Sie "vom Kopf in den Bauch" zu kommen. Sie können tatsächlich nicht viel mehr tun, als abzuwarten und "guter Hoffnung" zu sein. Weitere Tests sind weder nötig noch sinnvoll noch haben sie eine prognostische Aussagekraft, egal wie sensitiv sie eingestellt sind. Selbst (zu) frühe Arztbesuche und Bluttests können Ihnen nicht weiterhelfen. Alles was wichtig ist, werden Sie zu gegebener Zeit selbst merken und solange die Periode ausbleibt sind Sie einfach schwanger.
Trotz alledem, es besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass die Befruchtung erst etwas später stattgefunden hat. Das sollten Sie im Gedächtnis behalten, damit Sie die Ergebnisse des ersten Arztbesuchs nicht unnütz verunsichern (noch nichts zu sehen, noch kein Herzschlag usw.)

ich wünsche Ihnen alles Gute für die weitere Schwangerschaft, Monika

24
Kommentare zu "Was bedeuten unterschiedliche Testergebnisse beim Schwangerschaftstest?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: