Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Wodurch kommt Flüssigkeitsverlust?"

Anonym

Frage vom 30.11.2008

Hallo liebes Hebammenteam,
ich wende mich heute in der 38. SSW an Sie, da ich seit ca.2-3 monaten folgendes Problem habe: fast immer wenn ich nach dem Wasser lassen auf der Toilette aufstehe und mir die Hosen anziehe, verliere eine milchig flockige Flüssigkeit und geht in die Unterhose. Dies passiert meistens nach dem Wasser lassen auf der Toilette oder abens.Ich habe diese flüssigkeit mal aufgefangen und sie sieht milchig und mein urin durchsichtig aus.Ich habe die milchige flüssigkeit auch mal anhand Urinteststreifen getestet und dort befinden sich stark erhöte Leukozyten (500), Protein (++100), Okkultes Blut (+++).Im gegensatz zum urin (Leukozyten (500), ph-wert (8) ) den ich danach getestet habe.Ich habe seit ca. 3jahren ständige kommende Blasenentzüngung und ich war deswegen in der 28. SSW schon beim Arzt als ich zum ersten Mal diese flüssigkeit verlorund wieder schmerzen mit der blase hatte.Meine FA meinte aber blos das sie sich das nicht vorstellen kann obwohl sie blos geguckt hat ob der mumu schon geöffnet ist, dieser war aber noch geschlossen und gegen meine blasenentzündung möchte sie mir lieber nichts verschreiben.mache ich mir jetzt doch große Sorgen weil es immer wieder passiert. Es passiert halt nie beim Niesen oder Husten oder sonst wann wie man es bei einem schwachen Beckenboden vermuten würde.Hatte auch vor einiger zeit immer dunkel gelben bis braunen ausfluss der inzwischen aber nur noch leicht gelblich ist.Meine FA sagt das alles in ordnung sei aber bis jetzt nimmt sie sich nie richtig zeit für mich und Vaginal untersucht wurde ich seit dem letzten mal auch nicht mehr.Bitte um rat.Vielen Dank für eine Antwort. Liebe Grüße

Antwort vom 01.12.2008

Ich kann aus der Ferne nicht sagen, worum es sich handelt: Es kann ein relativ flüssiger Ausfluss aus Scheidensekret sein, es kann sich um Urin handeln oder auch um Fruchtwasser. Nach meiner Einschätzung sollte das ärztlich abgeklärt werden - wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihre FÄ Sie nicht sorgfältig genug betreut, dann gehen Sie einfach zu einer anderen - Sie haben die freie Arztwahl! Abgeklärt werde sollte es aber möglichst bald, falls es sich um einen entzündlichen Vorgang handelt. Alles Gute für Sie!

28
Kommentare zu "Wodurch kommt Flüssigkeitsverlust?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: