Themenbereich: Geburt allgemein

"Was sagen die Eintragungen zur Geburt aus?"

Anonym

Frage vom 03.12.2008

Hallo,

ich habe im November mein erstes Kind bekommen. Nun lese ich im Kinderpass folgendes:
Nabelschnurkomblikation ( kein Vorfall, NS des Halses ) ( O.69.1 )
APGAR 9/9/9 NA 7,19
Was sagen diese Werte aus?
Es war eine spontane Geburt, nur der Kopf war sehr groß und er hatte auch schon Herzrythmustörungen und es musste dann alles sehr schnell gehen.

Vielen Dank,
Gruß Nicole

Anonym

Antwort vom 08.12.2008

Hallo, wenn Sie die Geburt nochmals durchsprechen wollen, rufen Sie am besten im Krankenhaus an und fragen, wann die Hebamme, die Sie begleitet hat unter der Geburt, Dienst hat. Dann können Sie mit ihr nochmals einen Termin vereinbaren, wann Sie die Geburt besprechen können! Das lichtet sicher nochmal die Erinnerungen und erklärt die einzelnen Schritte und den Stress, der wohl aufgetreten ist!
Wahrscheinlich hatte Ihr Kind die Nabelschnur eng um den Hals, sodass es mit fortschreitender Geburt auch immerwieder Herztonabfälle hatte. Wahrscheinlich hat die Hebamme nach der Nabelschnur getastet, als der Kopf gerade geboren war und vielleicht auch die Nabelschnur erst vom Kopf gewickelt bevor der Körper geboren wurde. Aber fragen Sie nochmal nach, wie es bei Ihnen genau lief!
Der Nabelschnur-pH von 7,19 sagt aus, dass Ihr Kind bis zum Schluss der Geburt trotz der Herztonabfälle mit genügend Sauerstoff versorgt war. Der APGAR -Wert beschreibt anhand von fünferlei Kriterien, wie der Zustand Ihres Kindes 1, 5 und 10 min nach Geburt war. 10 ist die Höchstzahl, die erreicht werden kann. Wahrscheinlich war Ihr Kind auch noch 10min nach Geburt "blau" und hat deswegen 3x 1 Punkt Abzug bekommen, was völlig in Ordnung ist.
Alles Gute,Barbara

17
Kommentare zu "Was sagen die Eintragungen zur Geburt aus?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: