Themenbereich: Fehlgeburt

"Kann ich eine Ausschabung noch vermeiden?"

Anonym

Frage vom 04.12.2008

hallo,

mein baby hat sich nicht richtig entwickelt und ich habe den weg einer natürlichen fehlgeburt gewählt. ich will auf keinen fall eine ausschabung. nun ist es so das ich seit 7 tagen starke blutungen habe und gewebe abgeht. heute hatte ich eine kontrolle bei der ärtzin die meinte es wäre noch sehr viel gewebe in der gebährmutter und sie wollte mich wegen entzündungsgefahr wieder zu einer ausschabung drängen.
ich will das aber auf keine fall.
wird das gewebe noch abgehen?
ist das wirklich ein risiko?
vielen dank

Anonym

Antwort vom 08.12.2008

Hallo, da die Blutungen nicht zu lange und vorallem nicht zu lange stark sein sollten, da Sie so viel Blut verlieren können, wäre Ihnen vielleicht mit einer intramuskulären Oxytocinspritze geholfen. Oxytocin ist das Wehenhormon, das die Gebärmutter anregt, sich vollständig zu entleeren. Das kann Ihre Ärztin Ihnen spritzen oder Sie gehen dafür in die Klinik. Sie sollten zur Unterstützung sich eine Hebamme suchen, die auch Fehlgeburten begleitet und zu Hause auch abschätzen kann, wie stark die Blutung ist. Solange sich noch Reste in der gebärmutter befinden, kann sie sich nicht vollständig zusammenziehen und wird immer weiter bluten. Deswegen ist es wichtig, dass sich die Reste lösen können. Trinken Sie doch unterstützend die maximale Dosis Kräuterblut pro Tag und außerdem täglich eine Tasse Kraftsuppe(1 Huhn mit Gemüse mehrere Stunden kochen und davon die Brühe). Alles Gute!Barbara

25
Kommentare zu "Kann ich eine Ausschabung noch vermeiden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: