Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Toxoplasmose-Infektion um den Befruchtungszeitraum möglich?"

Anonym

Frage vom 14.12.2008

hallo,
mein partner und ich sind in der babyplanung.Der erste Tag meiner letzten Periode war der 16.11.08.Die fruchtbarkeitstage waren der 24.-30.11.08, wo auch Geschlechtsverkehr stattgefunden hat. In der Kw 49 beseitigte ich bei unserem kastriertem Kater Katzenkot nach einer Durchfallerkrankung.Am naechsten Tag fanden wir noch einen Bandwurm im Katztenklo. Normalerweise geht sie kaum raus, hinzu kommt noch, dass sie nach fast drei monatigem Verschwinden wieder aufgetaucht ist.Bei uns ist sie erst wieder seit dem 27.10.08. In der o.g. Kw 49 sind wir nach dieser Durchfallerkrankung zum Tierarzt wo sie unter anderem entwurmt wurde und eine Spritze gegen die Erkrankung bekommen hat. Da ich in ihrem Forum was über die Gefahr von solchem Kot gelesen habe und ich ja mit dem Kot in Berührung kam und ich dazu auch keine handschuhe getragen habe, mache ich mir Sorgen, dass ich mich angesteck haben könnte zumal sich meine Periode noch nicht angekündigt hat. Kann es überhaupt sein, daß ich mich eine woche nach der Befruchtung angesteckt haben könnte? In der Hoffnung, dass sie mir eine beruhigende Antwort zukommen lassen verbleibe ich mit besten Dank.

Antwort vom 15.12.2008

Bedenklich in der Schwangerschaft wäre die Infektion mit Toxoplasmose, die durch Katzen(kot) übertragen werden kann. Grundsätzlich ist es möglich, dass Ihre Katze Toxoplasmose-Überträger ist; daher ist es auch möglich, dass Sie sich angesteckt haben. Jetzt aber erst mal keine Panik: Weder Schwangerschaft noch Infektion sind bisher sicher! Sicher nachweisen kann man eine Infektion nur mit einem Labortest Ihres Blutes, der auch zeigt, ob Sie sich evtl schon früher mal angesteckt haben u dadurch immun sind, was recht häufig ist. Die Inkubationszeit beim Menschen beträgt 7 -21 Tage; Sie können am besten mit Ihrer Ärztin besprechen, ob u wann Sie sinnvollerweise die Untersuchung durchführen lassen (vermutlich müssen Sie sie selbst zahlen: ca 30 €). Sollten Sie schwanger sein und sollten Sie sich infiziert haben, so ist die Erkrankung behandelbar - je früher desto erfolgreicher. Erstinfektionen mit Toxoplasmose in der Frühschwangerschaft führen allerdings möglicherweise auch zur Fehlgeburt.
Lassen Sie am besten abklären, was man abklären kann - Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Weitere Informationen zum Thema Toxoplasmose

17
Kommentare zu "Toxoplasmose-Infektion um den Befruchtungszeitraum möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: