Themenbereich: Schlafen

"Wie können wir den Mittagsschlaf beibehalten?"

Anonym

Frage vom 26.12.2008

Liebes Hebammenteam,
mein Sohn ist jetzt 14 Wochen und möchte neuerdings mittags nicht mehr schlafen.
Bis vor kurzem war es nie ein Problem- alle 1-1,5h wenn er müde wurde hab ich ihn auf den Arm genommen, gewartet bis er einschlief und ihn dann in sein Bett gelegt- die Prozedur dauerte ca. 10 minuten.
Seit einer Woche möchte er das nicht mehr akzeptieren- er wacht auf meinem Arm immer wieder auf bzw wenn er nach ner halben Stunde mal eingeschlafen ist und ich ihn in sein Bett legen möchte und weint.
Lasse ich ihn an meiner Brust einschlafen wird er nach fünf minuten wieder wach und weint.
Abends schläft er immer an meiner Brust ein und das ist nach wie vor kein Problem.
Nun ist meine Frage, wie ich ihn wieder zum schlafen bringe, ob ich ihn allein einschlafen lassen soll und wenn ja wie.

Antwort vom 12.01.2009

Hallo,

wie Sie andeuteten ist Ihr Sohn nachts weiterhin ein guter Schläfer, daß ist doch sehr positiv, dann ist es auch kein grundlegendes Problem.
Sie legen ihn normalerweise alle 1,5 Stunden hin. Vielleicht braucht er längere Wachphasen und ist einfach nicht mehr bereit so viel zu schlafen.
Versuchen Sie doch nur noch zwei Schlafeinheiten am Tag mit ihm zu machen, evtl. reichen diese ihm schon aus.

Ich drücke Ihnen die Daumen, viel Glück und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Diekmann

22
Kommentare zu "Wie können wir den Mittagsschlaf beibehalten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: