Themenbereich: Kinderwunsch

"Kann es sein das meine Scheidenflüssigkeit die Spermien abtötet?"

Anonym

Frage vom 30.12.2008

Hallo Liebes Hebammen-Team

Mein Mann und ich probieren schon seit 3-4 Jahren Schwanger zu werden, haben alle möglichen untersuchungen schon hinter uns, und da ist bei uns beiden alles in ordnung. Wir werden jetzt im neuen Jahr eine Künstliche Befruchtun probieren.

Das einzige was mich etwas ins grübeln gebracht hatt, war das bei einer Untersuchung, Sperma aus mir getestet wurde und alle Spermien tod waren. Dannach hatt mein Mann ein 2tes Spermiogram machen lassen und das war wieder ok (29% beweglich Spermien)

Meine frage, kann es sein das meine Scheidenflüssigkeit die Spermien abtötet???

3 Inseminationen hab ich auch hinter mir, das hatt auch nicht geklappt.

Ich wünsche Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Anonym

Antwort vom 12.01.2009

Hallo, in der fruchtbaren Phase im weiblichen Zyklus verändert sich der Schleim im Gebärmutterhals extra so, dass er die Spermien nährt, d.h. ein günstiges Milieu schafft für die Spermien und durch seine flüssigere Konsistenz auch eine gute Passage ermöglicht. Ob der Schleim bei der Probe nicht nährhaft genug war oder aber die Spermien zu schwach, bleibt offen. Aber sowohl die Spermien als auch das Scheidenmilieu unterliegen ständigen Veränderungen... ich wünsche Ihnen für die kommenden Monate, dass alle Faktoren günstig zusammenspielen und Sie endlich guter Hoffnung sein können! Alles Gute,Barbara

22
Kommentare zu "Kann es sein das meine Scheidenflüssigkeit die Spermien abtötet?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: