Themenbereich: Blähungen & Verdauungsprobleme

"Was kann ich noch gegen Koliken tun?"

Anonym

Frage vom 07.01.2009

Hallo,
mein Sohn ist 4,5 Monate alt und wird noch vollgestillt. Seit der ersten Woche leidet er unter Blähungen und Bauchschmerzen, ich denke Koliken. Ich habe wirklich alles versucht, von Sab Simplex bis zu Fencheltee und nichts hilft wirklich. In den ersten 2,5 Monaten konnte er wenigstens nachts gut schlafen, hatte mehr Probleme tagsüber. Die letzten 2 Monate waren und sind schlimmer als die ersten. Er hat auch nachts Probeme. Über Wochen hatte er sogar etwas Blut im Stuhl. Der KA meinte es sind Reizungen im Afterbereich. Mit Hilfe von Bepanthen gehen Sie weg aber kommen immer wieder. In letzter Zeit hat er auch nach jedem Trinken Stuhlgang. warum wird alles schlimmer? Warum hat er so oft Stuhlgang? Ich bin mittlerweile verzweifelt. In einem Monat wollte ich mit Beikost anfangen, wie wird er diese verdauen können? Gleichzeitig frage ich mich ob meine Milch alles verursacht und ob ich ihm lieber Flaschennahrung geben soll... Was soll ich machen? Falschennahrung? Beikost? Und wenn er schreit???? Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 13.01.2009

Hallo, machen Sie mit Ihrer Nachsorgehebamme oder einer anderen, die auch Stillberatung anbietet,einen Termin aus. Dann können Sie zusammen herausfinden, wann der beste Moment zum Zufüttern sein wird. Wenn Sie zusätzlich Unterstützung wegen der Blähungen wünschen, können Sie die Hebamme vor Ort auch nochmals befragen, welche alternative Heilmethode Ihrem Kind helfen kann und ob sie einen guten Therapeuten empfehlen kann. Im Allgemeinen werden Verdauungsprobleme nicht besser durch Zufüttern. Muttermilch ist am besten verträglich und sollte mindestens bis zum 6. Monat gegeben werden. .Alles Gute und viel Vertrauen, dass es nur besser werden kann! Barbara

22
Kommentare zu "Was kann ich noch gegen Koliken tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: