Themenbereich: Schlafen

"Ab wann sind Einschlafrituale sinnvoll?"

Anonym

Frage vom 28.01.2009

Hallo, ich frage mich ab wann man einen geregelten Schlafrhythmus bzw. Einschlafrituale einführen muss. Unser Sohn ist 9 Wochen alt und bisher wird er nach Bedarf gestillt und schläft auch entsprechend. Meistens "geht" er allerdings mit uns in Bett (meist auch in sein Beistellbett), meistens so zwischen 21 und 22:30 Uhr. D.h. nicht, dass er nicht vorher auch schon mit uns zusammen im Wohnzimmer einschläft, weil ich ohnehin immer (auch nachts) dort stille. Nun frage ich mich ob ich schon jetzt anfangen muss ihn immer um 19/20 Uhr in sein Bett zu legen, nach dem Motto "wehret den Anfängen", da man ja immer wieder hört, wie schwierig es es ist, den Kindern das (Durch-)Schlafen beizubringen.

er schläft ie gesagt im Bestellbett. er macht nachts ständig sehr viele und laute Geräusche, so dass es für uns als Eltern mitunter schwierig ist zu schlafen. Ich frage mich, ob man irgendwie Abhilfe schaffen kann. Kann ich ihn in einem anderen Zimmer schlafen lassen? Danke für die tolle Seite.

Anonym

Antwort vom 29.01.2009

Hallo, so lange es für Sie so wie es ist, stimmig ist, brauchen Sie auch daran nichts zu verändern. Es gibt keinen festen Zeitpunkt, ab wann ein Säugling etwas können muss, das hängt immer von den Bedürfnissen des jeweiligen Kindes und der Eltern ab. Sie dürfen aber gern in den nächsten Monaten ihn auch nach und nach früher zu Bett bringen. Und dafür darf es auch gern ein immer wiederkehrendes Einschlafritual geben. Aber verbiegen Sie sich nicht, das wird schon!
Es wird empfohlen,dass Säuglinge im ersten Lebensjahr im gleichen Raum wie die Eltern oder Geschwisterkinder schlafen, das sogenannte Co-Sleeping. Alles Gute, Barbara

35
Kommentare zu "Ab wann sind Einschlafrituale sinnvoll?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: