Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Weviel Kontrolle ist bei liegender Spirale nötig?"

Anonym

Frage vom 03.02.2009

Liebes Hebammenteam,

ich bin trotz Kupferspirale jetzt in der sechsten Woche schwanger. Die Spirale kann nicht gezogen werden ohne einen Abbruch zu verursachen, da sie oberhalb des Embyos sitzt. Das durch die Spirale ein erhötes Risiko für eine Fehlgeburt besteht ist mir bewust. Ist es auch möglich das der Fremdkörper Spirale dazu führt das sich das Kind körperlich oder geistig beeinträchtig entwickelt?
Mein Arzt möchte mich jetzt am liebsten jede Woche mit Ultraschal kontrollieren. Ich halte das für etwas übertrieben und da ich schon zwei Kinder (3 1/2 und 1 1/2) habe ist mir das auch zu viel Stress. Ist eine so enge Kontrolle in dem Fall wirklich nötig?


Antwort vom 05.02.2009

Hallo! Bei Schwangerschaft trotz Spirale muß man den bisher vorliegenden Statistiken zufolge kein erhöhtes Mißbildungsrisiko fürchten. Falls die Spirale in der Gebärmutter verbleibt, ist die Schwangerschaft jedoch als Risikoschwangerschaft besonders intensiv zu überwachen. Denn Fehlgeburten und Frühgeburten treten häufiger auf als bei Schwangerschaften ohne Spirale. Bei den meisten geht alles jedoch ganz problemlos und die Spirale kommt mit der Nachgeburt heraus. Letzlich entscheiden Sie und tragen die Verantwortung, wenn Sie sich nicht auf die übliche Vorgehensweise einlassen möchten. Ich wünsche Ihnen , daß alles gut geht.
Cl.Osterhus

19
Kommentare zu "Weviel Kontrolle ist bei liegender Spirale nötig?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: